An insgesamt drei Wochenenden im November findet die PUBG Global Championship 2019 in Kalifornien statt. Nun haben die Veranstalter ausführliche Informationen rund um das gesamte eSport Turnier veröffentlicht. Jede Menge PUBG Action erwartet die Zuschauer mit insgesamt neun teilnehmenden kompetitiven Playerunknown’s Battlegrounds Regionen. Der gesamte Preispool beläuft sich auf zwei Millionen US-Dollar.

PUBG GC: Aufbau des Turniers

Die PUBG Global Championship findet an insgesamt drei Wochenenden statt. Vom 8. bis zum 10. November wird die Gruppenphase ausgespielt. Daran nehmen insgesamt 32 Teams aus neun Regionen der gesamten Welt teil. Im Anschluss daran folgen die Halbfinalspiele vom 15. bis zum 17. November. Die Grand Finals sind für den 23. und 24. November angesetzt, bei denen die besten 16 Teams vertreten sein werden.

Die Regionen:

  • ESL – Ozeanien
  • LPPS – Lateinamerika
  • NPL – Nordamerika
  • PCL – China
  • PEL – Europe
  • PJS – Japan
  • PKL – Korea
  • PML – China Taipeh
  • SEA – Südost Asien

Der Ablauf:

  • Gruppenphase: 8. – 10. November – OGN Super Arena in Manhattan Beach – 32 Teams
  • Halbfinalspiele: 15. – 17. November – OGN Super Arena in Manhattan Beach – 24 Teams
  • Grand Finals: 23. und 24. November – Oakland Arena, Oakland – 16 Teams

Auch bei den gespielten Karten gibt es Neuigkeiten zu vermelden. So wird „Sanhok“ als neue offizielle eSport Karte in PUBG für das anstehende Turnier präsentiert. Demnach werden die Überlebenskämpfe zwischen den Teilnehmern nunmehr auf drei verschiedenen Inseln ausgefochten. Auch Erangel und Miramar werden selbstverständlich wieder vertreten sein.

PUBG Global Championship Announcement 2019

Über PUBG

PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) gilt als einer der erfolgreichsten Battle Royale Titel. In diesem actiongeladenen Mehrspielertitel kämpfen in der Regel 100 Spieler alleine oder in Teams auf einer Karte ums Überleben. Angelehnt an das japanische Manga- und Filmvorbild „Battle Royale“ gilt PUBG als einer der populärsten Vertreter des Genres. PlayerUnknown’s Battlegrounds durchlief ab März 2017 die Steam-Early-Access-Phase und wurde im Dezember 2017 in der Version 1.0 veröffentlicht. Das Spiel ist zwischenzeitlich auf mehreren Plattformen erschienen (darunter: PC, XBOX One, PlayStation 4 und als PUBG Mobile für Smartphones).

Mehr zu PUBG:

PUBG: Season 5 auf den Testservern – Miramar Rework und mehr

ESL Meisterschaft: PUBG fliegt noch 2019 aus dem Sortiment