Der PUBG Nations Cup ist voll im Gange. Am heutigen Freitag, 9. August, fand der erste Turniertag des internationalen PUBG Events statt. Insgesamt 16 Nationen stellen ein Team ausgewählter Spieler, die das jeweilige Land repräsentieren. Der Preispool beträgt insgesamt 500.000 US Dollar.

Am ersten Tag fanden insgesamt fünf Spiele statt, die fünf unterschiedliche Sieger hervorbrachten. Die ersten beiden Partien konnten sich Team Vietnam (16 Kills) und Team Australien (5 Kills) auf Miramar sichern. Die weiteren drei Matches wurden auf Erangel gespielt. Dort setzten sich am Ende Russland, Thailand sowie Kanada durch und fuhren ihre ersten Siege ein.

Südkorea an der Spitze

Der Spitzenreiter im Ranking ist trotzdem ein Teilnehmerland, welches bislang kein „Chicken Dinner“ verbuchen konnte. Südkorea führt die Tabelle mit insgesamt 39 Kills und 50 Punkten an. Direkt dahinter folgen Vietnam und Russland auf den Plätzen 2 und 3. Das deutsche Lineup steht nach Tag 1 momentan mit 10 Kills und 21 Punkten auf Rang 12.

Das Turnier wird am morgigen Samstag, 10. August, um 10 Uhr mit fünf weiteren Matches fortgesetzt. Zusehen könnt ihr über watch.pubgesports.com.

Die Standings nach Tag 1

Quelle: PUBG Corp.

Tag 1 in der Wiederholung

Über PUBG

PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) gilt als einer der erfolgreichsten Battle Royale Titel. In diesem actiongeladenen Mehrspielertitel kämpfen in der Regel 100 Spieler alleine oder in Teams auf einer Karte ums Überleben. Angelehnt an das japanische Manga- und Filmvorbild „Battle Royale“ gilt PUBG als einer der populärsten Vertreter des Genres. PlayerUnknown’s Battlegrounds durchlief ab März 2017 die Steam-Early-Access-Phase und wurde im Dezember 2017 in der Version 1.0 veröffentlicht. Das Spiel ist zwischenzeitlich auf mehreren Plattformen erschienen (darunter: PC, XBOX One, PlayStation 4 und als PUBG Mobile für Smartphones).

Mehr zum Nations Cup:

Stream Empfehlung: PUBG Nations Cup

PUBG Nations Cup: Alle Infos in der Übersicht