Zum 25-jährigen Jubiläum des id Software-Klassikers Quake ist das Spiel in einer neuen Enhanced Version wiederveröffentlicht worden. Mit aktuellen Features wie Wide-Screen-Support und Auflösung bis zu 4K können Spieler das Spiel auf modernen Plattform neu erleben. Als Quake 1996 herauskam, revolutionierte es das Genre der First-Person-Shooter. Erstmals gab es nicht nur die Spielumgebung, sondern auch Gegner und Items in vollständigem 3D.

Auf dem noch recht überschaubaren Markt etablierte sich Quake schnell als feste Instanz und baute eine enorme Community auf. Neben den offiziellen Add-Ons erschufen die Spieler relativ schnell selbst neue Inhalte für den beliebten Shooter. Diese reichten von einzelnen Maps über Mods bis hin zu kompletten Conversions (wie „Zerstörer – Testament of the Destroyer„, die ein komplett neues Spielerlebnis ermöglichten.

Einer der legendärsten Quake Mods wurde im Jahr 2000 veröffentlicht: Nehahra Project. Diesen wollen wir gerne in diesem Artikel als Beispiel für die damalige Kreativität der Quake-Community vorstellen.

Quake Nehahra Project

Das zwei Episoden umfassende Projekt setzt die Story von Quake fort und bietet neben neuen Waffen, Gegnern und eigenen Maps auch zusätzliche technische Neuheiten wie eine verbesserte KI, farbige Lichteffekte, Nebel und erweiterte Skyboxes. Mit dem Mod erschien auch der Machinima (Anm.d.Red.: gescripteter Film in Spiel-Engine) The Seal of Nehahra. Dabei handelt es sich nicht nur um den längsten Quake-Film, bis 2017 hielt das Werk mit seinen 3 Stunden 55 Minuten (235 Minuten) sogar den Rekord als längster Machinima. Der inoffizielle Film erzählt die Geschichte von Quake und schmückt sie mit etlichen Details aus. In den Notizen zur Produktion heißt es sinngemäß: „Nehahra erzählt die Geschichte, die id Software nicht erzählt hat“.

Hinter dem Projekt steckt das Team von Mindcrime Productions, vor allem aber Schöpfer und Entwickler Jack Kincaid, der damals unter dem Synonym J. Thaddeus Skubis an dem Projekt gearbeitet hat. Für die Umsetzung engagierte er talentierten Mitgliedern der Community, die zusammen das Entwickler-Team bildeten und unter seiner Leitung Nehahra auf die Beine stellten.


Eklusiv-Interview mit Entwickler Mindcrime:

Hier erfahrt ihr mehr über Nehahra und das Team hinter dem Quake Mod.

Quake Nehahra Project: Interview mit Mod-Entwickler Mindcirme


Quake Nehahra Story

Nach dem Untergang von Shub-Niggurath wurden die Tore zu einer neuen Dimension für die Menschheit geöffnet. Die menschliche Zivilisation auf der Erde ergriff diese Gelegenheit und verbrachte die nächsten fünf Jahre mit dem Aufbau einer Kolonie in der neuen Dimension. Die Menschen nennen diese neue Bastion der menschlichen Zivilisation Forge City. Doch die unglaubliche Macht, die die Menschen nun zu entfesseln in der Lage sind, wird der Kolonie zum Verhängnis. Protagonist Jack Torres zieht in den Kampf, um seinen Widersacher Lawrence Maxwell zur Strecke zu bringen und seine dunklen Machenschaften zu beenden. Dabei lässt er sich auch mit der zerstörerischen Gewalt Nehahra ein.

Quake Nehahra Gameplay

Nehahra knüpft nicht nur bei der Story an Quake an. Auch das Gameplay folgt dem bekannten Muster. Während man sich durch die Levels der beiden Episoden bewegt, trifft man auf unzählige Gegner. Dabei verfolgt das Spiel der Quake-Grundphilosophie: „First, stay alive. Second, get out of the place you’re in.“ So gibt es Bereiche, die man nicht vollständig von Gegner säubern kann, ohne in große Probleme zu geraten. Vielmehr liegt es am Spieler, einen Weg zu finden, die Hölle schnellstmöglich zu durchqueren und wieder zu verlassen.

Der Schwierigkeitsgrad von Nehahra ist deutlich angehoben und so stellt bereits die einfache Stufe eine Herausforderung dar. Durch die verbesserte KI müssen die Spieler zum Teil neue Strategien auch gegen bekannte Gegner finden und sich ihr erweitertes Waffenarsenal zunutze machen. Neu dabei ist die Autoshotgun und der Sprocket Launcher. Die Quake-Axt wird durch ein Schwert ersetzt. In Nehahra treffen die Spieler auch auf etliche neue Gegnertypen.

Produktion

Quake Nehahra entstand in rund 1,5 Jahren Arbeit. Während seine Kollegen hauptsächlich für die Erstellung der Karten zuständig waren, war Jack Kincaid für das Konzept und die Umsetzung des Films zuständig. Er übernahm dabei Screenplay, Aufnahme und die Synchronisation aller Charaktere im Spiel. Das Team bestand aus Mitgliedern der weltweiten Quake Community. Einige der Talente haben auch später ihren Weg in die professionelle Spielebranche gefunden und dort an namhaften Titeln gearbeitet. Jack Kincaid selbst hat sich später auf andere Medienprojekte (hauptsächlich Audioproduktion) konzentriert und betreibt heute zum Beispiel einen erfolgreichen SciFi-Podcast: Edict Zero – FIS

Für die Entwicklung von Quake Nehahra standen dem Team nur eingeschränkte Werkzeuge zur Verfügung. So mussten die Animationen des Films von Kincaid beispielsweise via Hex Editor gescriptet werden. Der Umfang des Projekts war zur damaligen Zeit beispiellos. So kann man durchaus von einem ausgeprägten Pioniergeist sprechen, der zeigte, wozu die Community mit genug Willenskraft imstande ist.

Nehahra Team

Das Team von Mindcrime Productions setzte sich wie folgt zusammen (in den Klammern steht der Community-Name):

  • Jack Kincaid (J. Thaddeus Skubis): Coding, Modelling, Skinning, Sounds, Team-Leitung.
  • Benoit Stordeur (Bal): Mapper
  • Christian Grawert (CZG): Mapper
  • John McCann (DaMaul): Mapper
  • Jeff Heath (DarcJedi): Skybox Design
  • Tim Elek (Elek): Mapper, Grafik
  • James Brown (Ender): Engine Coder
  • Forest Hale (LordHavoc): Engine Coder, Level Testing
  • Jussi Jääskeläinen (Vigilante): Mapper
  • Dmitry Svetlichny (Vondur): Mapper

Maps und Credits

Dies ist die Liste der in Nehahra enthaltenen Maps und wer sie erstellt hat:

The Beginning

  • nehstart – Welcome to Nehahra (Tim Elek)

Episode 1: The Fall of Forge

  • neh1m1: Forge City1 : Slipgates (Tim Elek)
  • neh1m2: Forge City2 : Boiler (Tim Elek)
  • neh1m3: Forge City3 : Escape (Tim Elek)
  • neh1m4: Grind Core (John McCann)
  • neh1m5: Industrial Silence (Christian Grawert)
  • neh1m6: Locked-Up Anger (Christian Grawert)
  • neh1m7: Wanderer of the Wastes (Jussi Jaiskelainen)
  • neh1m8: Artemis System Net (Jussi Jaiskelainen)
  • neh1m9: To the Death (Dmitry Svetlichny)

Episode 2: The Outlands

  • neh2m1: The Gates of Ghoro (Tim Elek)
  • neh2m2: Sacred Trinity (Christian Grawert)
  • neh2m3: Realm of the Ancients (Tim Elek)
  • neh2m4: Temple of the Ancients (Tim Elek)
  • neh2m5: Dreams Made Flesh (Benoit Stordeur)
  • neh2m6: Your Last Cup of Sorrow (Benoit Stordeur)

Episode 3: Dimension of the Lost The End

  • nehahra: Nehahra’s Den (Tim Elek)
  • nehend: Quintessence (Dmitry Svetlichny)

Cutscene maps:

  • timcut1 (Tim Elek)
  • cathed (Tim Elek)
  • damaul2 – Reign In Blood (John McCann)
  • exdm3 – Pandemonium (Excessus)
  • romeric1 – Cathedral of Treachery (Excessus)
  • czgneh3 – Seal of Nehahra (Christian Grawert)
  • czgnehc4 – Somewhere in Mexico (Christian Grawert)
  • baldm1 – Slipgate Facility Back lot (Benoit Stordeur)
  • labby – Slipgate Development Lab (Jussi Jääskeläinen)
  • t66 – Base T66 (Dmitry Svetlichny)

Quake Nehahra Cheat Codes

Hier sind die individuellen Quake Nehahra Cheatcodes:

  • MAX = GOD MODE
  • SCRAG = FLY MODE
  • WRAITH = NOCLIP
  • MONSTER = NOTARGET
  • GIMME = GIVE
  • IMPULSE 222 = old version of IMPULSE 9

Quake Nehahra Download

Aktuell lässt sich das Spiel noch auf einigen wenigen Quake-Seiten finden. Wir haben bereits mit Jack Kincaid gesprochen und planen demnächst eine Version von Quake Nehahra zum Download anzubieten.

Eure Meinung:

Erinnert ihr euch an Quake Nehahra und habt es selbst gespielt? Was fällt euch noch zum dem Mod ein?
0
Was fällt euch noch zum dem Mod ein?x
Gerne ergänzen wir den Artikel um weitere Informationen.

Auch interessant:

Quake: Der id Software-Klassiker braucht ein würdiges Comeback


Mehr Quake News findet ihr hier:

Quake