Am sehr frühen Montagmorgen, 19. August gegen kurz vor halb 2, ist das zweite große Rainbow Six Siege Major eSport Turnier des Kalenderjahres 2019 zu Ende gegangen. Im Finale am sechsten Turniertag standen sich das europäische G2 Esports und das in Russland beheimatete Team Empire gegenüber. Im Vorfeld glaubten die meisten Fans in einer spontanen Umfrage an einen Sieg von ‚Pengu‘, ‚Goga‘ und Co. Doch Team Empire belehrte die Community eines Besseren.

Anzeige

So lief das Grand Final

Artur ‚ShepparD‘ Ipatov, Daniil ‚JoyStiCK‘ Gabov, Eugene ‚karzheka‘ Petrishin, Dmitry ‚Scyther‘ Semenov und Danila ‚dan‘ Dontsov lieferten von Beginn an einen harten Kampf gegen den Favoriten. Insgesamt brauchte Team Empire vier Maps, um sich seinen ersten Major Sieg in Tom Clancy’s Rainbow Six Siege zu sichern.

Nachdem sich Empire bereits auf der ersten Karte „Border“ mit 7 zu 5 durchsetzen konnte, stand G2 unter erhöhtem Druck im Best of Five Modus. Diesem hielt man auf „Kafe Dostoyevsky“ zwar stand und konnte nach einer kurzen Overtime mit 8 zu 6 zum zwischenzeitlichen 1 zu 1 nach Maps ausgleichen, doch zu einer Führung sollte es nicht reichen. Auf „Clubhouse“ war erneut Team Empire das überlegene Lineup und ging durch ein 7 zu 5 nach Runden wie schon auf „Border“ erneut in Führung.

Die Chance zum erneuten Ausgleich und ein fünftes Duell nahm G2 dann aber nicht mehr wahr. Lediglich zehn Runden waren für Team Empire auf der vierten Karte „Coastline“ noch nötig, um am Ende mit 7 zu 3 den dritten und letzten nötigen Punkt zu sammeln. Damit gewinnen die Vertreter aus Russland insgesamt mit 3:1 und stehen als zweiter Major Sieger des Jahes 2019 in Rainbow Six Siege fest.

Kleine Überraschung

Betrachtet man den bisherigen Turnierverlauf, so erscheint das Ergebnis alles in allem doch etwas überraschend. Während G2 Esports zuvor keine einzige Karte im gesamten Raleigh Major 2019 verloren hatte, musste Team Empire bereits im Viertelfinale gegen FaZe Clan als auch im Halbfinale gegen Team Secret je eine Map abgeben.

Stören wird das den Sieger allerdings nicht, der sich neben dem Prestige auch über 200.000 US Dollar Preisgeld freuen kann. G2 Esports bekommt für den ebenfalls starken zweiten Platz immerhin noch 80.000 US Dollar mit nach Hause. forZe und Team Secret teilen sich Rang 3 und 4 und bekommen jeweils vom Gesamtpreispool noch jeweils 40.000 US Dollar ab.

So reagieren Teams und Veranstalter auf Twitter

Rainbow Six Esports:

Team Empire:

G2 Esports:

Das Finale in der Wiederholung

Wer am gestrigen Sonntagabend nicht die Möglichkeit hatte sich das Endspiel zwischen G2 und Team Empire in voller Länge anzusehen, hat nachfolgend die Chance das in aller Ruhe nachzuholen. Wir haben euch das Replay in voller Länge eingebunden:

Über Tom Clancy’s Rainbow Six Siege

Wer nicht auf schnelles, hektisches und teils chaotisches Gameplay steht, ist im Taktik-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Siege genau richtig. Entwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft bieten auf dem PC, der PlayStation 4 und Xbox One einen sehr balancierten und sich stetig weiterentwickelnden eSport-Titel mit einzigartigen Mechaniken an, der jährlich mit dem großen „Six Invitational“ seinen Höhepunkt findet.

Mehr dazu:

Six Major Raleigh startet: Zeitplan, Ablauf und mehr

Rainbow Six Siege: Operation Ember Rise geteasert

Anzeige