Der beliebte Gaming Hardware-Hersteller Razer hat in der E3-Keynote den neuen Razer Blade 14 Gaming Laptop vorgestellt. Es ist bereits drei Jahre her seit dem Vorgänger und nun meldet sich Razer mit einem neuen Modell zurück und möchte zudem ein Zeichen setzen. Das neue Razer Blade 14 verfügt über einen AMD-Prozessor, den 8-Kern AMD Ryzen 9 5900HX und ist mit einer NVIDIA Geforce RX 3080 Laptop GPU erhältlich, die zusammen mit einem hochauflösenden 165 Hz-Display verbaut wurde. Mit etlichen Anschlüssen, einem extrem dünnen Alu-Gehäuse, einer RGB-beleuchteten Tastatur und einem THX Spatial Audio Soundsystem soll das Razer Blade 14 den Markt revolutionieren.

Razer Blade setzt auf AMD-Prozessor

Mit dem Revival des Blade 14 geht die Partnerschaft zwischen Razer und AMD einher, um das erste Razer Blade mit einem AMD-Prozessor auszustatten. Der AMD Ryzen 9 5900HX 8-Kern, 16-Thread-Prozessor bietet eine maximale Taktrate von 4.6 GHz, um schnell viel Workload zu bewältigen, Latenzen beim Gaming zu reduzieren und hohe Geschwindigkeiten beim Arbeiten zu erreichen. Das neue Blade 14 mit AMD Ryzen bietet damit aktuell die wohl größte Rechenleistung in seiner Klasse. Die Entwickler setzen dabei zudem auf ein spezielles, sehr leises Kühlsystem und einen starken Akku, der zu 12 Stunden Laufzeit bieten soll.

Das Blade 14 bietet die neuesten NVIDIA GeForce RTX 30 Series Laptop-GPUs, je nach Ausstattung ist das Gaming Laptop mit 3060, 3070 oder sogar der Nvidia GeForce RTX 3080 Laptop-GPU zu bekommen. Gebaut mit NVIDIAs Ampere Architektur bietet die RTX 30 Serie verbessertes Ray Tracing und eine fortschrittliche künstliche Intelligenz. Neben der verbesserten Grafikleistung bietet die GeForce RTX 30-Series zahlreiche Max-Q Technologien, wie Dynamic Boost, Whisper Mode 2.0 und eine anpassbare BAR, die das Blade 14 leise und gleichzeitig leistungsstark machen sollen.

Razer Blade 14 Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Bis zu 165 Hz-Display

Um die Leistung auch visuell abzurufen, verfügt das Blade 14 über ein sehr schnelles 14-Zoll-Gaming-Display. Sowohl als Full HD 144 Hz als auch als Quad HD 165 Hz erhältlich sollen beide IPS-Panels mit einer erstklassigen Farbabdeckung überzeugen – bis zu 100 % SRGB auf dem Full HD-Panel und bis zu 100 % DCI-P3 auf dem Quad HD-Panel. Die hohe Bildwiederholrate beider Panels zusammen mit der integrierten AMD FreeSync Premium-Technologie  sorgt für ein scharfes und flüssiges Gaming-Erlebnis. Jedes Panel ist ab Werk individuell kalibriert, um das beste Erlebnis für jeden Nutzer zu gewährleisten, so Razer.

Extrem dünn

Das kompakte Design des Blade 14 hat ein Aluminium-Gehäuse, das präzise gefräst wurde, um so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Es ist anodisiert mit einem mattschwarzen Finish für ein einzigartiges haptisches Feeling und um Kratzer zu vermeiden. Um das Blade 14 nicht nur dünn, sondern auch jederzeit kompakt zu gestalten, wurden die Maße des Gehäuses auf 1,68 cm x 22 cm x 32 cm reduziert. Um technische Höchstleistungen abrufen zu können, setzen die Designer auf eine sogenannte Vapor-Chamber-Kühllösung anstatt des größeren Heat Pipe-Systems, auf das andere Laptops vertrauen.

Die Vakuum-versiegelte Kammer im Blade 14 nutzt verdampfte Flüssigkeit, um Wärme von den Komponenten abzuhalten, während die Flüssigkeit gemeinsam mit zwei flachen Lüftern – ausgestattet mit jeweils 88 Lüfterflügeln, die mit 0,1 mm so dünn wie ein Menschenhaar sind – kalte Luft zu- und warme Luft abführt. Dadurch sollen CPU und GPU jederzeit kühl bleiben, um höchste Leistung abzurufen

Viele Funktionen

Designt für einen vielfältigen Einsatz, soll das Razer Blade 14 zusätzliche Features für den Alltag bieten. Am oberen Rahmen ist eine 720p Webcam für Online-Konferenzen unterwegs angebracht, mit einem IR-Sensor für den sicheren und schnellen Log-In via Windows Hello. Die Tastatur ist mit Razer Chroma RGB-Beleuchtung pro Taste ausgestattet, der Nutzer kann die Beleuchtung mit über 16,8 Millionen via Razer Synapse individualisieren.

An der Seite der Tastatur sind Lautsprecher angebracht, die über die THX Spatial Audio-Technologie für Spiele, Filme und Musik optimiert werden können. An der Seite des Blade 14 finden sich etliche Anschlüsse, darunter zwei USB 3.2 Gen 2 Type-C mit der Möglichkeit zum Laden, zwei USB 3.2 Gen 2 Type-A zum Verbinden älterer Geräte, HDMI 2.1 zum Anschluss an einen Monitor in Konferenzräumen und ein 3.5 mm Anschluss, wenn man den 3D-Sound mit THX Spatial Audio genießen möchte.

Produktfotos

Razer USB-C GaN Charger

GANcharger22343 R0
Der Razer USB-C GaN Charger bietet viele Anschlüsse gleichzeitig.

Neben dem Razer Blade 14 hat Razer sein erstes Gallium Nitride (GaN) Ladegerät angekündigt, den Razer USB-C GaN Charger. Er nutzt neueste GaN-Technologie und soll somit ideal für Gamer, Prosumer und jeden, der viel unterwegs ist, sein. Mit bis zu 130 W kombinierter Ladeleistung zwischen den beiden USB-C- und zwei USB-A-Anschlüssen können Nutzer ihr Smartphone, Tablet und Laptop laden. Durch seine kompakten Maße soll der Razer USB-C GaN Charger in jede Tasche passen.

Die GaN-Technologie in dem neuen Ladegerät ist nicht nur kompakt, sie soll auch eine höhere Leistungsabgabe im Vergleich zu herkömmlichen Ladegeräten auf Silikon-Basis bieten. Dies würde sich auch in einer geringeren Wärmeentwicklung bemerkbar machen, so Razer. Dies sorgt für eine sichere Nutzung, und reduziert die Gefahr von Überhitzung und Kurzschlüssen.

Weitere Informationen: https://www.razer.com/gaming-pc-accessories/razer-usb-c-gan-charger

Detailbilder

Verfügbarkeit & Preis

  • Das neue Razer Blade 14 startet bei 1.999,99 Euro (UVP) und ist ab sofort auf Razer.com, in RazerStores und bei ausgewählten Händler verfügbar.
  • Der Razer USB-C GaN Charger ist ab sofort für 179,99 Euro (UVP) auf Razer.com und in RazerStores erhältlich.

Razer Project Hazel Maske

Im Rahmen der E3-Keynote stellte Razer überraschend noch ein weiteres Produkt vor: Die Projekt Hazel Maske soll tatsächlich in die Produktion gehen.

Project Hazel: Die Razer Corona-Maske kommt tastsächlich!