Nun ist die Katze aus dem Sack: Neben dem anstehenden Release des neuen Call of Duty Teils Modern Warfare am 25. Oktober 2019 kommt das beliebte Ego-Shooter Franchise nun auch aufs Handy. Und zwar noch vor Modern Warfare. Das gaben die Entwickler von Tencent gemeinsam mit Publisher Activision am heutigen Mittwoch, 18. September, offiziell bekannt.

Demnach ist es bereits am 1. Oktober 2019 soweit. Dann können Interessierte Call of Duty: Mobile auf Android und iOS spielen. Doch Herausgeber Activision schafft mit der Umsetzung eines großen Multiplayer Ego-Shooters für mobile Plattformen, beziehungsweise explizit das Smartphone, kein Novum.

Bereits seit längerer Zeit lässt sich Playerunknown’s Battlegrounds auf dem Handy spielen und hat sogar eine kompetitive Szene entwickelt. [Hört hierzu unseren Gaming-Grounds.de Podcast Folge 5, dort sprechen wir mit unseren Gästen Charlie und Daniel – die jede Menge Expertise mitbringen – genau über dieses Thema.]

Anzeige

Auch wird Call of Duty: Mobile nicht der letzte für unterwegs portierte Shooter sein. Auch Respawn Entertainment und EA haben bereits angekündigt an einer Smartphoneumsetzung von Apex Legends zu arbeiten.

Was bietet Call of Duty: Mobile?

Call of Duty: Mobile ist nicht etwa eine Kopie des neuen PC- und Konsolen-Teils Modern Warfare, sondern setzt ganz eigene inhaltliche Prioritäten. So soll CoD: Mobile mit legendären Maps aus verschiedenen Serienteilen glänzen, bekannte Charaktere des Franchises beinhalten und eine „völlig neue Battle Royale Erfahrung“ bieten. So beschreiben es jedenfalls die Verantwortlichen in der offiziellen Ankündigung.

Inwiefern sich der Battle Royale Modus in CoD: Mobile am Blackout Modus von Black Ops 4 orientiert bleibt abzuwarten. Unter diesem Link ist es bereits jetzt möglich sich für ein Vorab-Programm zu registrieren. Doch allzu lange ist es ja nun auch nicht mehr bis zum letztendlichen Release.

Call of Duty: Mobile – Available October 1st

Auch interessant:

Call of Duty: Mobile – Geniestreich oder Zeitverschwendung?

Anzeige