In einem offiziellen Trailer hat Netflix eine neue Eigenproduktion vorgestellt. Mit „Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac“ nimmt sich der Seriengigant dieses Mal einen Anime aus dem Jahr 1986 als Vorbild und setzt diesen in Eigenproduktion in 3D um. Dies ist zeitgleich schon der größte Kritikpunkt vieler Fans, die nichts von der Kombination halten. Dennoch könnte „Saint Seiya“ vielen Anime-Freunden gefallen.

Thematisch geht es in Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac um eine Gruppe junger Männer, „Saints“ genannt, die sich geschworen haben Athena, die Göttin der Weisheit und der Kriegskunst, zu beschützen. Zusammen soll diese Allianz die Menschheit vor allen Gefahren schützen, die diese zugrunde richten wollen.

„Die Anime-Legende ist zurück“, titelt Netflix im Trailer selbst. Eine neue Generation von Kriegern erfährt von ihren Kräften, begegnet zahlreichen Gefahren und dunklen Mächten. Zu sehen ist der ganze Spaß ab dem 19. Juli exklusiv auf Netflix.

Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac | Offizieller Trailer | Netflix

Auch interessant:

Netflix: Diese Serien und Filme warten im Juli

Magic: The Gathering kommt als Serie auf Netflix

Netflix kündigt Realverfilmung von „Cowboy Bebop“ an

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: