Das mittlerweile über 25-Jahre alte Magic: The Gathering Franchise kommt als Serie auf Netflix. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung vom gestrigen Montag, 3. Juni, hervor. Dazu tut sich Seriengigant Netflix mit den Regisseuren Joe und Anthony Russo (bekannt von den Avengers Filmen „Infinity War“ und „Endgame“), Magic Macher Wizards of The Coast sowie Hasbros Allspark Animation zusammen.

Das Magic: The Gathering Kartenspiel wurde seit 1993 in elf Sprachen produziert und von über 38 Millionen Fans in über 70 Ländern weltweit gespielt. Die animierte Serie soll eine vollständig neue Storyline rund um die Planeswalker bekommen. Ein konkretes Datum oder einen Trailer gibt es bislang jedoch leider nicht. Trotzdem scheut man sich nicht davor schon jetzt große Namen zu präsentieren, die an der Serienumsetzung beteiligt sein werden.

Prominente Besetzung

Sowohl Produktion als auch Rollen sollen mit prominenten Namen und Akteuren glänzen. Demnach sollen kreative Talente aus Spider-Man: Into the Spider-Verse, Batman: The Animated Series, Star Wars: The Clone Wars, Firefly, Agent Carter, Ultimate Spider-Man sowie den Lego Filmen eingebunden werden.

Co-Writer und Co-Produzenten für die Serie sollen Henry Gilroy (bekannt aus Star Wars Rebels und Star Wars: The Clone Wars) und Jose Molina (The Tick, Agent Carter) sein. Yoriaki Mochizuki (Spider-Man: A New Universe, Lego-Filme) soll die Rolle des Supervising Directors einnehmen und ebenfalls als Co-Produzent engagiert sein.

Die Animationen der Magic: The Gathering Serie sollen vom kanadischen Animationsstudio Bardel Entertainment produziert werden, die beispielsweise durch ihre Mitarbeit an „Rick & Morty“ oder „Teenage Mutant Ninja Turtles“ bekannt sind. Das Animationsnetzwerk Octopie soll die leitende Produktion der Serie verantworten.

Stimmen der Verantwortlichen

„We have been huge fans and players of Magic: The Gathering for as long as it has been around, so being able to help bring these stories to life through animation is a true passion project for us.“ – Joe und Anthony Russo.

Die Produzenten Joe und Anthony Russo seien nach eigener Aussage selbst große Fans und Spieler von Magic: The Gathering gewesen, solange es das Franchise gebe. Die Geschichten durch Animationen zum Leben zu erwecken sei also ein wahres Leidenschaftsprojekt für die Brüder.

„Working with Joe and Anthony, Wizards of the Coast, and Netflix on such a universally cherished brand is a real highlight for our studio. Our goal is to not only tell a compelling story leveraging Magic: The Gathering’s incredible body of work, but to also push the medium and perception of storytelling through animation. This series will cross the genres of suspenseful thriller, horror, and drama with deeply developed characters the likes of which are not often seen in animation.“ – Isaac Krauss, CEO von Octopie.

Octopie CEO Isaac Krauss äußert sich ebenfalls äußerst begeistert über das neue Projekt. Mit Akteuren wie Joe und Anthony Russo, Wizards of the Coast oder auch Netflix zusammenzuarbeiten sei ein echtes Highlight für das Studio. Man wolle nicht nur eine fesselnde Geschichte rund um Magic: The Gathering produzieren, sondern auch das gesamte Medium des Storytellings durch Animationen fördern. Die Serie soll die Genres Thriller, Horror und Drama beinhalten und tiefgreifend entwickelte Charaktere beinhalten, die man in animierten Serien in dieser Form nicht oft sehe.

„More fans are enjoying Magic now than at any time in its 25-year history thanks to the enduring popularity of the tabletop game and our latest release War of the Spark, as well as the incredible success of our new digital game, Magic: The Gathering Arena. We’re thrilled to collaborate with Joe and Anthony Russo to bring Magic: The Gathering’s rich and diverse cast of characters and worlds to Netflix in a way that will delight our many fans and those new to the franchise.” – Chris Cocks, Präsident von Wizards of the Coast.

Magic habe zur Zeit mehr Fans als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt des Franchises, betont Chris Cocks, Präsident von Wizards of the Coast. Das liege am populären Tabletop Spiel, dem neuesten Release „War of the Spark“ als auch dem großen Erfolg des neuen Spiels „Magic: The Gathering Arena“. Man sei gespannt mit den Russos zusammenzuarbeiten, um Magics reiche und vielfältige Charaktere und Welten auf Netflix verfügbar zu machen. Dabei sollen sowohl Fans als auch neue Zuschauer begeistert werden.

„Magic is a beloved global franchise with a massively engaged fan base that has only continued to grow over the last 25 years. There’s no one better suited to bring this story to audiences around the world than Joe and Anthony Russo, whose talent for genre storytelling is unmatched, as demonstrated by their central role in creating some of the biggest box office hits of all time.“ –  John Derderian, head of Anime programming bei Netflix.

John Derderian, bei Netflix verantwortlich für Anime Produktionen, sieht ebenfalls großes Potenzial in der Umsetzung. Magic sei ein beliebtes globales Franchise, welches in den 25 Jahren seiner Existenz immer weiter gewachsen sei. Außerdem gebe es niemand besseren als die Russo Brüder, um die Geschichte dem Publikum nahe zu bringen. Ihr Storytelling-Talent suche seinesgleichen, was man an ihren bisherigen Produktionen und Erfolgen sehen kann.

Auch interessant:

Netflix auf der E3: Was kommt da auf uns zu?

Haus des Geldes: Offizieller Staffel 3 Trailer

Erster Teaser zur Fantasy Serie „Der dunkle Kristall“