Zuletzt gab es auf dem Xbox Showcase im Juli 2020 ein Lebenszeichen des neuesten Teils der S.T.A.L.K.E.R.-Serie. Nun hat der ukrainische Entwickler GSC Game World recht überraschend einen neuen Trailer zum kommenden Stalker 2 veröffentlicht, der vor allem auch Ingame-Grafik zeigt.

Stalker 2 wird bereits der vierte Teil der Serie, die ihr Debut mit Stalker: Shadow of Chernobyl 2007 feierte. Es folgten Clear Sky 2008 und Call of Pripyat 2009. Die Serie spielt in der Sperrzone um das Kernkraftwerk Tschernobyl. In einer alternativen Wirklichkeit, hat die damalige Katastrophe dort nicht nur für tödliche Strahlung sondern auch Anomalien und dunkle Kräfte gesorgt. Als Mischung aus Shooter, Survival- und Rollenspiel konnte die Stalker-Reihe viele Fans für sich gewinnen.

Stalker 2 wurde bereits 2010 von GSC Game World angekündigt und sollte eigentlich bereits 2012 erscheinen. Die Produktion wurde aber vorerst auf Eis gelegt und erst 2018 wieder aufgegriffen, umso mehr können sich die Fans nun auf den nächsten Teil freuen, der vermutlich in diesem Jahr (2021) erscheinen soll.

Stalker 2 Ingame-Trailer

Anzeige

Statt der hauseigenen X-Ray-Engine, welche für die ersten drei Stalker-Teile zum Einsatz kam, setzten die Entwickler für Stalker 2 nun auf die Unreal Engine 4. Wie im Video zu sehen, sorgt diese für beeindruckende Licht- und Schatteneffekte. Im Trailer erkennt man bereits die typische  bedrückend, gruselige Stimmung der Vorgänger und tolle Wettereffekte.

Zur Story oder zum eigentlich Gameplay wird noch nicht viel gezeigt. Einzig der Name Skif taucht auf, einmal im Trailer-Titel als auch auf dem dort gezeigten PDA, welches der Protagonist in den Händen hält. Skif könnte eventuell sein Name sein.

Auch wenn wir nun erst einen Happen zu Gesicht bekommen haben, es ist schön, dass die Entwickler offensichtlich am Ball bleiben. Das Gesehene schafft sofort eine intensive Stimmung und es gibt bestimmt einige Spieler, die sich freuen würden, bald schon ihre ersten Streifzüge durch die Sperrzone unternehmen zu dürfen.