Erinnert ihr euch noch an House Party? Das ist dieses explizite Erotikspiel von Entwickler Eek! Games, welches auf Steam bereits 2017 in den Early Access gestartet ist. Für eine kurze Zeit feierte es eine gewisse Popularität wegen seiner unverblümten Inhalte und seinem skurrilen Humor, der irgendwie an alte High School-Komödien um die Jahrtausendwende erinnert.

Nachdem das Spiel bereits mit Steam eine Art On-Off-Beziehung geführt hat, wurde House Party auf Twitch gänzlich untersagt. Das ist auch leicht nachvollziehbar – immerhin richtet es sich an Erwachsene und hat in Kinderhänden nichts verloren. In Kürze verlässt House Party ganz offiziell den Early Access und erscheint mit einem neuen großen Update. Dann wird die Hauptstory beispielsweise auch mit einem weiblichen Protagonistin spielbar sein.

Let’s NOT Play

Um auf diesen großen Tag aufmerksam zu machen, haben sich die Entwickler ein besonderes Event einfallen lassen. Streamerin AvaGG (rund 450k Follower) soll das Game auf Twitch spielen – aber nicht zeigen. Die Zuschauer werden einzig sie und ihre Reaktion miterleben können. Da sich die angesagte Streamerin allerdings aktuell viel mit ihrem Wohnmobil auf der Straße befindet, wird sich der Stream etwas verzögern. Alle Infos dazu und wann der Stream startet, findet man auf ihren Social Media Kanälen oder direkt bei Eek! Games.

Damit bauen die Entwickler ihren Support durch Internetpersönlichkeiten weiter aus. So gibt es beispielsweise auch die Streamerin Lety Does Stuff als eigenen Charakter im Spiel. Via DLC soll auch Rapperin Dojo Cat ihren Weg auf die House Party finden.


Mehr zu House Party:

Erwachsenen Sim „House Party“ soll 2020 endlich kommen