World of Warcraft TBC Classic ist, wie schon die Neuauflage des Originals, äußerst erfolgreich und mit großem Hype gestartet. Seit dem 1. Juni können wir nun wieder gemeinsam ins Jahr 2007 und damit auch ein weiteres Mal in die Scherbenwelt reisen. Die neue Maximalstufe 70 ist aber nur ein Zwischenziel für die allermeisten Spieler und Spielerinnen.

Wer Stufe 70 erreicht hat, wird sich entweder auf PvE oder PvP Endgame-Inhalte konzentrieren wollen. Während die Dungeon-Läufer heroischer Instanzen sowie Raider derzeit wohl die Zeit ihres Lebens in TBC Classic verbringen, würden etliche PvP-Enthusiasten wohl oftmals lieber in die Tastatur beißen. Insbesondere, wenn sie aufseiten der Horde unterwegs sind.

Ehre farmen leicht gemacht? Im Gegenteil!

Wie wir euch bereits berichteten, ist die erste Arena-Saison in TBC Classic am 16. Juni gestartet. Seither dürft ihr euch nicht mehr nur in die Schlachtfelder stürzen, sondern auch gezielt im Zweier-, Dreier- oder auch Fünfer-Team kompetitiv in den Arenen um Wertung, Arenapunkte, bessere Ausrüstung und mehr kämpfen.

WoW TBC: Arena Season 1 vor dem Start – Alle Infos

Die besten Arena-Teams werden am Ende der Saison sogar mit speziellen Titeln und sogar mit einem besonderen Mount belohnt. Doch um an diese Belohnungen zu kommen, müsst ihr nicht nur eine passende Kombination von Klassen spielen, jede Menge individuelle Klasse und Spielverständnis mitbringen, sondern auch die nötige Ausrüstung vorweisen.

Während ihr diese im Verlauf der Saison durch Arenapunkte und die nötige Wertung kaufen könnt, ist die Einstiegs-PvP-Ausrüstung über Ehre zu erwerben. Sie hilft euch immens, überhaupt aus den Startlöchern zu kommen und die ersten Erfolge in der Arena zu feiern. Doch an diese Ehre kommt man momentan eben teils nur sehr schwer.

Ehre, wem Ehre gebührt? Leider nein.

Während die Arena dafür da ist euch mit Arenapunkten zu versorgen, müsst ihr für die Ehre auf Schlachtfeldern euer Unwesen treiben – und am besten gewinnen. Dann gibt es natürlich noch mehr Punkte. Während diese Information für die Allianz an dieser Stelle schon reicht, stehen die Hordler zumeist nur herum und warten auf ihre Einladung.

Gut und gerne 20 Minuten können locker vergehen, bis ihr nach der Anmeldung überhaupt auf ein Schlachtfeld eingeladen werdet. Das macht Ehre sammeln für die erste PvP-Ausrüstung zäh und vor allem ungerecht im Vergleich zur Allianz, die deutlich schneller auf die Schlachtfelder kommt. Schlaue Köpfe haben sich vielleicht schon einiges an Ehre aus WoW Classic aufbewahrt, um diese nun direkt in neue Ausrüstung zu investieren, reichen wird das in den meisten Fällen aber bei weitem nicht, um alle relevanten Ausrüstungsgegenstände direkt kaufen zu können.

Obwohl viele Spielende grundsätzlich Wert darauf legen, dass in TBC Classic wenig Änderung zur originalen The Burning Crusade Erweiterung aus dem Jahr 2007 vorgenommen wird, sollte Blizzard hier reagieren. Denn wenn die Stimmung der Hordler kippt und sich viele Spieler und Spielerinnen aus der Frustration heraus gänzlich vom PvP und der Arena abwenden, droht das gesamte PvP-Ökosystem ins Wanken zu geraten.

Selbst große Streamer und WoW-Fans, die nicht ausschließlich PvP spielen, stört die aktuelle Situation mittlerweile sehr. Ein prominentes Beispiel:

An einem Ungleichgewicht und dauerhaft schlecht gelaunter PvP-Community sollte Blizzard, insbesondere kurz nach der Ankündigung eines ersten offiziellen Arena E-Sport-Turniers in TBC Classic, kein Interesse haben.

WoW TBC Classic: Arena-Turniere kehren zurück

Lösungsansätze: Das könnte Blizzard jetzt tun

Wie kann man auf diese Krisensituation nun reagieren? Es gibt viele Lösungsansätze, von denen sowohl Spielende als auch Entwickler unterschiedlich viel halten werden. Vielleicht habt ihr ja selbst auch eine Idee?

Schreibt es uns in die Kommentare!
0
Was sollte Blizzard jetzt tun?x

Einige Lösungsansätze wollen aber auch wir an dieser Stelle schon aufgreifen. Ein erster Ansatz wäre es beispielsweise die Ehre-Belohnungen für Open-World-PvP-Aktivitäten zu erhöhen oder die entsprechenden Aufträge auf eine wiederholbare Basis für weniger Belohnung als beim ersten täglichen absolvieren zu setzen.

Auch die Heraufsetzung der Menge an Ehre, die man als Belohnung für die Daily-PvP-Quest bekommt, wäre sicherlich eine Alternative. Dies wäre auch ein weiterer Grund für die Spielenden auf der Maximalstufe in die verschiedenen Gebiete der Spielwelt hinauszugehen und diese somit mehr zu beleben.

Ein weiterer Vorschlag, direkt aus der Community, ist es, für Arena-Gefechte, also nicht gewertete Arena-Partien, die derzeit ehrlich gesagt nicht mal zum Üben taugen, eine Ehre-Belohnung auszurufen. Dies wäre eine weitere Methode an Ehre zu gelangen und gleichzeitig den ungewerteten Arena-Matches überhaupt eine Relevanz zu verleihen.

Zu guter Letzt könnte auch der sogenannte „Mercenary Mode“ eine Lösung sein. Dieser erlaubt es Spielenden in WoW Retail, ungewerteten Schlachtfeldern als Teil der eigentlich feindlichen Fraktion beizutreten.