In wenigen Tagen startet Teamfight Tactics Set 5 Reckoning auf die Liveserver! Bevor es so weit ist, wollen wir euch neben all den verfluchten Items, neuen Klassen und Champions natürlich auch den neuen Spielmodus nicht vorenthalten. Denn mit dem Launch von Set 5 Reckoning wird TFT erstmals einen neuen Modus bekommen.

Dieser hört auf den Namen „Blitzkonvergenz“ und richtet sich vor allem an Spielende, die weniger Zeit mitbringen und sich gerade nicht – sollte es gut laufen – über 30 Minuten Spielzeit einplanen können. Vielmehr dauern die Gefechte in Blitzkonvergenz 15 bis 20 Minuten und können etwas entspannter angegangen werden. Obwohl der neue Modus etwas weniger komplex und langwierig ist, als das normale Teamfight Tactics, wird es für Blitzkonvergenz eine eigene Rangliste geben, in der ihr ambitioniert nach oben kommen könnt, wenn ihr euch regelmäßig unter den Top-4 platziert.

Anzeige

Turbo-TFT: Die Besonderheiten von Blitzkonvergenz

Doch warum gehen die Partien in Blitzkonvergenz so viel schneller als im normalen Teamfight Tactics? Dies liegt an einigen Faktoren, in denen sich die Modi grundsätzlich unterscheiden. Diese beeinflussen Spielzeit, aber auch den Fokus, den ihr während den Partien gegen sieben Mitspielende haben solltet.

Zu Beginn nennen wir wohl die augenscheinlichste Änderung in Blitzkonvergenz. So startet ihr mit eurer kleinen Legende und lediglich 20 Lebenspunkten – statt der gewohnten 100. Dementsprechend sind Niederlagen hier viel verheerender und führen schneller zum Ausscheiden – auch, wenn der erlittene Schaden natürlich etwas reduziert ist. Die Werte bleiben für die Schadensberechnung zwar gleich, dafür richten überlebende Champions keinen zusätzlichen Schaden an.

Darüber hinaus gibt es in Blitzkonvergenz keine Zinsen. Gold sparen lohnt sich nur dann, wenn ihr in einer bestimmten Wahrscheinlichkeit auf einem gezielten Level nach bestimmten Champions suchen wollt. Es gilt hier also vielmehr die „Neu laden“-Funktion zu konsultieren, um den Shop mit neuen, passenden Champions zu füllen und schnellstmöglich eine schlagkräftige Truppe auf die eigene Seite des Spielfelds zu bekommen. Auch Boni für Sieges- beziehungsweise Niederlagen-Serien gibt es in Blitzkonvergenz nicht. Im Gegenzug zu den wegfallenden Optionen Gold zu generieren, ist euer Grundeinkommen hier höher.

TFT Blitzkonvergenz Regeln Fokus
Der Fokus ist in Blitzkonvergenz ein anderer, als in normalen TFT-Partien. Quelle: Riot Games

Weiterhin lassen sich in Blitzkonvergenz Erfahrungspunkte nicht gegen Gold kaufen, sodass alle Spielenden immer auf dem gleichen Level sein werden. Auch hier liegt der Fokus also wieder auf eurer Teamkomposition. Numerische Überlegenheit könnt ihr vergessen.

Anzeige

Was stimmt überein?

Blitzkonvergenz ist dennoch nach wie vor Teamfight Tactics – nur eben etwas anders. Viele Aspekte funktionieren allerdings genauso, wie ihr es bereits aus vier vorherigen Sets kennt beziehungsweise wie ihr es in Set 5 kennenlernen werdet. Es gilt Herkünfte und Klassen sinnvoll zu vereinen, Gegenstände zu kombinieren und die richtigen Träger auszuwählen. Euer Team steht nur deutlich mehr im Fokus, taktische Planung, langfristige Strategien und Abwägungen sind hier reduziert.

Gleich bleibt in Blitzkonvergenz auch die grundlegende Mechanik zum Erhalt neuer Items. Alle paar Runden steht euch eine Welle neutraler Monster gegenüber. Einzug halten werden in Blitzkonvergenz natürlich alle neuen Traits, Champions und auch die verfluchten Gegenstände, die am kommenden Dienstag ihren Weg auf die Liveserver finden, wenn Set 5 Reckoning für alle Spielenden offiziell startet.