Auf der Game Dev Direct am Wochenende gab es auch ein Update zum kommenden Indie-Spiel „The Wandering Village“. Dabei handelt es sich um ein Städtebau-Simulationsspiel mit Survival- und Rogue-Elementen. Entwickelt wird das Spiel vom Stray Fawn Studio (Nimbatus, Niche).

In The Wandering Village errichten die Spieler als Anführer einer kleinen Gruppe Siedler ein Dorf auf dem Rücken einer riesigen, wandernden Kreatur. Eine Kreatur, die die Menschen Onbu nennen. Man muss Feldfrüchte anbauen und nach weiteren Ressourcen suchen, nur so gelingt es, die Dorfbewohner am Leben zu halten. Dabei ist es wichtig, dass die Siedler eine symbiotische Beziehung mit dem riesigen Wirt eingehen, auf dessen Rücken sie siedeln. Nur gemeinsam können beide Parteien in der schönen aber gefährlichen postapokalyptischen Welt überleben, in der sie sich befinden. Das Land wird von einer gefährlichen Seuche befallen, todbringende Pflanzen verbreiten sich wie die Pest und verteilen unaufhaltsam ihre abscheulichen Sporen. Der einzige Ausweg ist die Suche nach einem sicheren Ort, wie überaus praktisch also, dass die Siedler auf dem Rücken von Onbu gelandet sind.

The Wandering Village Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Bei ihrem Aufenthalt auf dem Rücken der Kreatur, müssen die Bewohner behutsam vorgehen. Wenn sie Materialien aus dem Körper der Kreatur ernten müssen, sollten die Bewohner unbedingt darauf achten, dass Onbu stark und gesund bleibt. Nur so kann sie weiterlaufen und die Siedler an einen besseren Ort tragen. Einen Ort, an dem es keine Sporen gibt. Jede Entscheidung, die man trifft, wirkt sich nicht nur auf Ihre Siedlung, sondern auch auf die Kreatur aus. Es gilt die Bedürfnisse beider Seiten ins Gleichgewicht zu bringen.

Grafisch bietet The Wandering Village eine eigene Mischung aus 3D und 2D, welche von Hand animiert wurde. Inspiriert wurde das Projekt mit Sicherheit stark von den Ghibli-Filmen „Das Wandelnde Schloss“ und dem frühen Werk „Nausicaä aus dem Tal der Winde“. Auch hier finden wir die fantastischen Elemente einer wandernden Behausung und einer gefährlichen Bedrohung durch Sporen wieder. Dieses zauberhafte Hauptthema bietet einen ungewöhnlichen, aber sehr eindrucksvollen Rahmen für das Spiel.

Die Entwicklung von The Wandering Village begann vor 1,5 Jahren. Es war ursprünglich ein Nebenprojekt, während das Team von Stray Fawn noch an der Fertigstellung ihres zweiten Spiels, Nimbatus, arbeitete. Mittlerweile ist The Wandering Village das Hauptprojekt geworden, an dem das Team arbeitet. Es wurde unter anderem über die Crowdfunding Plattform Kickstarter finanziert. Stray Fawn ist ein Indie-Studio aus der Schweiz.

Anzeige

Erscheinen soll The Wandering Village im vierten Quartal dieses Jahres.

Anzeige
Angebot Sharkoon Skiller SGK5...

The Wandering Village auf Steam:

Hier klicken, um den Inhalt von store.steampowered.com anzuzeigen


Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, findet hier das offizielle Vorstellungsvideo der Kickstarter-Kampagne:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

The Wandering Village Bilder