Lange hat es gedauert, nun ist der nächste Patch für Valheim endlich da! Doch die Wartezeit hat sich gelohnt. Eine lange Liste an Bugs wurde ausgebessert, Droprates und Balancing angepasst. Nachdem die Entwickler lange auf ein Update seitens Valve gewartet hatten, kann es nun wohl weitergehen in der Valheim Entwicklung.

Das steckt in Valheim Version 0.148.6

Der große und heiß erwartete Content-Patch ist zwar im heutigen Update noch nicht enthalten, aber auch daran arbeitet Iron Gate, wie kürzlich bereits berichtet, ebenfalls fleißig hinter den Kulissen.

Die vollständige Liste der Neuerungen im heutigen Update:

  • Lagerfeuer, Signalfeuer und Kochstelle nehmen Schaden, wenn sie Schaden verursachen
  • Größe der verstärkten Kiste auf 6×4 erhöht
  • Die Drops aller Bosse können nun auf Wasser schwimmen
  • Eingang zu versunkenen Krypten gefixt (um Grabsteine nicht mehr stucken zu lassen)
  • Rotation des Turmschilds an Item-Ständern gefixt
  • Drop-Raten von Deathsquito- und Drachen-Trophäen erhöht
  • Lebenspunkte von 1 und 2 Sterne Kreaturen angepasst
  • In der Nacht gespawnte Wölfe sollten nun einfacher zu zähmen sein (laufen nicht mehr weg und verschwinden nicht mehr nach Beginn der Zähmung)
  • Harpune funktioniert nicht mehr länger an Bossen
  • Ingame-Konsole nun standardmäßig deaktiviert (Launch Argument „-console“ zum Aktivieren)
  • Konsolenbefehl für Entwickler/Debug-Optionen von „imacheater“ auf „devcommands“ geändert und Warnhinweis hinzugefügt
  • Reaktionen von Gegnern auf Projektile verbessert
  • Kampfaxt trifft nun mehrere Ziele leichter
  • Knockback von Spielern nun von Modifikatoren der Bewegungsgeschwindigkeit beeinflusst (Schwere Rüstung wird also den Rückstoß verringern)
  • Anpassungen an den Steintürmen im Black Forest
  • Wards können nicht mehr überlappend zu anderen Spielerwards gestellt werden
  • Berechnung des Faktors Gemütlichkeit angepasst
  • „Failed to connect“ Fehlermeldung gefixt
  • Seeschlangen-Trophäen Stapelfehler behoben
  • Fehlende Spawn-Location von Moder in einigen Welten behoben (für bestehende Welten ist „genloc“ als Eingabebefehl in der Konsole nötig, um neue Locations zu erstellen)
  • Item-Kollision mit Megingjord gefixt
  • Kleine Verzögerung beim Einsatz von Hammer, Kultivator und Hacke hinzugefügt
  • Hammer „remove auto-repeat“ hinzugefügt
  • Bessere Verwaltung der verfügbaren Internet-Bandbreite (Valheim sollte bei langsameren Verbindungen allgemein besser funktionieren; höhere Datenraten sollten – falls verfügbar – genutzt werden)
  • Dolmen Positionen angepasst (Steine an der Spitze sollten nicht mehr grundlos fallen)
  • Fehler behoben, bei dem Item-Stats von Items, die von Ständern entfernt wurden, nicht richtig synchronisiert wurden
  • Serverliste kann nun aktualisiert werden, bevor die gesamte Liste geladen ist
  • Bessere Erkennung von schlechter Verbindung
  • Problem behoben, bei dem der Server mehr Daten sendete, umso länger das Spiel lief
  • Updates in der Lokalisation

Viele technische Verbesserungen und inhaltliche Ausbesserungen sind also wieder einmal im Fokus. Denkt daran, dass ihr gegebenenfalls auch eure Server aktualisieren müsst. Doch dies ist nur der Anfang, bevor die Umsetzung der großen Valheim 2021 Roadmap beginnt.

Anzeige

Alle Informationen darüber findet ihr hier:

Valheim: Roadmap für 2021 – Das sind die nächsten Features!