Eigentlich war diese Meldung nur eine Frage der Zeit. Doch etwas überraschend kommt es, dass die vier Millionen verkauften Early Access Zugänge zu Valheim tatsächlich schon am heutigen Mittwochnachmittag, 24. Februar 2021 erreicht wurden.

Wie Iron Gate und Coffee Stain aktuell berichten, ist es tatsächlich in gerade einmal 22 Tagen seit dem Early Access Launch gelungen, über 4.000.000 Spieler und Spielerinnen vom brandneuen Wikinger-Survival Open-World Titel zu überzeugen. Nach wie vor sind es täglich mehrere Hunderttausend begeisterte Spieler, die sich täglich in die Welt der nordischen Mythologie stürzen.

Gerade einmal drei Wochen und einen Tag lang ist dies nun möglich – und bereits jetzt hat sich Valheim in diversen Statistiken ganz nach oben in ewige Rekordlisten geschoben. So knackte man gerade erst am vergangenen Sonntagabend wieder den Rekord an gleichzeitigen Spielern. Während Steamcharts 498.478 gleichzeitige Nutzer anzeigt, wollen die Entwickler die 500.000 und damit halbe Million gesehen haben. Wie dem auch sei: beeindruckend ist dies allemal.

Über 11.250 Jahre Valheim

In der Liste der ewigen Top-5 der gleichzeitig am meisten gespielten Games auf Steam landet Valheim damit ebenfalls. In den vergangenen 30 Tagen (beziehungsweise 22 für Valheim) wurde das Wikinger-Survival-Game von Iron Gate auf Steam unfassbare 98.697.380 Stunden gespielt, auch hier können wir guten Gewissens bereits auf die 100 Millionen aufrunden. Damit steht Valheim besser da als beispielsweise Apex Legends (81,44 Mio.), GTA 5 (67,18 Mio) oder auch Rust (91,76 Mio.).

Rechnet man diese Stunden in Jahre um, sind davon in Valheim schon jetzt bereits mehr als 11.250 vergangen. Auch in der Liste der bestbewerteten Spiele auf Steam geht es für Valheim immer weiter nach oben. Während wir zur Marke der drei Millionen Verkäufe am 19. Februar hier noch den 78. Platz berichteten, ist es jetzt bereits der 57. Rang. Es bleibt abzuwarten, wohin es Iron Gate mit dem ersten eigenen Projekt auf der hohen See der Videospiele noch treiben wird.

Woher der Erfolg?

Darüber hinaus sprechen mittlerweile über 86.000 Reviews (das sind durchschnittlich fast 4.000 pro Tag) dem aktuellen Hype-Titel eine „äußerst positive“ Spielerfahrung zu. Das belegt, dass Iron Gate von Beginn an vieles richtig gemacht hat – von Konzeption bis zum Early Access Start.

Auch wenn das Spiel noch nicht gänzlich fertig ist, wenn es nach den Vorstellungen und Ansprüchen der Entwickler geht und auch technisch noch nicht alles perfekt läuft, hat man sich die Konkurrenz im eigenen Genre genauestens angeschaut und an den Schwachpunkten dieser angesetzt. Aber auch an den eigenen Schwachpunkten sei man bereits dran, lassen die Verantwortlichen verlauten.

Aktuelle Mängel im Early Access auszubessern stehe ganz oben auf der Prioritätenliste. Doch auch neue Inhalte sind bereits etliche geplant und in Arbeit. Darüber ließ uns Iron Gate zuletzt in der Valheim Roadmap für 2021 mehr wissen.

Valheim: Roadmap für 2021 – Das sind die nächsten Features!