Riot Games hört auf die kompetitive VALORANT E-Sport-Szene. Wie die Entwickler hinter dem First-Person-Shooter aktuell bekannt gaben, wird man beim anstehenden Masters Turnier in Reykjavik auf die neue Karte Breeze verzichten. Diese wurde erst Ende April erstmals vorgestellt und stünde den Profi-Teams zum Zeitpunkt des Turniers gerade einmal vier Wochen zur Verfügung.

Diese Zeit reiche nicht aus, so sieht es nun auch Riot Games ein, um die Karte auf einem wirklich hohen, kompetitiven Niveau im Rahmen eines internationalen E-Sport-Wettbewerbs spielen zu lassen. Über den offiziellen VALORANT Champions Tour Account teilt man diese Entscheidung und Erkenntnis mit der Community:

Damit geht Riot Games einen Schritt, den viele andere Publisher – und früher auch Riot Games selbst, beispielsweise in League of Legends – ihrer eigenen E-Sport-Community oft noch verwehren. Oft werden große Patches, Updates, neue Inhalte oder wesentliche Änderungen noch kurz vor Turnieren und Wettbewerben veröffentlicht, die den E-Sport-Teams in der Vorbereitung teils große Probleme bereiten.

Anzeige

Über die Map Breeze

Nach einem kurzen Teaser enthüllte Riot Games am 23. April 2021 die neueste VALORANT Map Breeze. Diese schickt euch in die Karibik, Entspannung ist dort allerdings nicht angesagt. Der Gameplay-Fokus liegt auf Breeze auf weiten, langen und ungestörten Sichtlinien, die insbesondere den Scharfschützen gefallen dürften.

Doch bislang sind auch viele VALORANT Profi-Teams nicht so weit, dass man sich bereits fühle, diese Map bei wichtigen Wettkämpfen zu bespielen. Bis sich Taktiken, Meta und Standards entwickelt haben, braucht es eben seine Zeit. Mehr zu Breeze findet ihr in unserer Map-Vorschau:

Reise nach Breeze: Riot enthüllt neue VALORANT Map

VALORANT Champions Tour: Stage 2 Masters in Reykjavik

Vom 24. Mai bis zum 30. Mai 2021 soll die zweite Stage der VALORANT Masters Tour mit dem internationalen Turnier im isländischen Reykjavik ihren Höhepunkt finden. Wie die Vergabe der Plätze für den Wettbewerb vergeben wird und warum auch Coaches in VALORANT bald eine größere Rolle zugesprochen bekommen, erfahrt ihr hier:

VALORANT: Über die Masters und Coaches im E-Sport