Zum Release im Februar 2020 feierte das Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem auf Steam einen großen Erfolg. Zum Launch waren stolze 127.542 Spielende gleichzeitig auf den Server unterwegs, um Erfahrungspunkte und Beute zu sammeln und damit ihren Charakter zu verbessern. Optisch setzte Wolcen dabei im eigenen Genre fast schon neue Maßstäbe. Das Spiel sah und sieht unglaublich gut aus für einen Titel in typischer Hack’n’Slay-Perspektive.

Dennoch konnte man sich über den Launch-Erfolg nur ganz kurze Zeit freuen, denn sowohl technisch als auch in Bezug auf Bugs und Exploits war Wolcen zum Release eine volle Katastrophe. Charaktere wurden aus dem Nichts wieder gelöscht, Fortschritte zurückgesetzt, Gegenstände von findigen Spielern und Spielerinnen kurzerhand geklont um nur einige Negativbeispiele zu nennen.

Wolcen Release: Offline Server enttäuschen viele Spieler

So wurde aus der sechsstelligen Spielerzahl plötzlich etwas mehr als eine Handvoll um es etwas übertrieben zu sagen. Doch schon im April war die Zahl der Aktiven tatsächlich auf zirka 5.000 gefallen. Dennoch gab das Team hinter dem Projekt, WOLCEN Studio, nicht auf und arbeitete weiter fleißig an der Behebung von Schwächen und Fehlern, an der Umsetzung von Wünschen aus der Community und natürlich vollständig neuen Inhalten.

Das steckt in Wolcen: Arise

Vor wenigen Tagen nun wurde der erste offizielle Trailer zum nächsten großen Wolcen Content-Update veröffentlicht, welches auf den Namen „Wolcen: Arise“ hört. Einhergehend damit erfahren wir, welche Neuerungen und Features sich darin verstecken auch, wenn wir noch kein konkretes Datum zum Release des Chronicle 1 Content Updates kennen.

Wer das gesamte „Chronik 1“-Update noch nicht kennt, erfährt hier alles zur Content-Offensive:

Noch nicht aufgegeben: Wolcen „Chronik 1: Bloodtrail“ kommt

Im Update zur oben verlinkten Chronik 1 gibt es abermals spannende Ergänzungen. Vor allem Beschwörer, beziehungsweise Herrscher über die Toten, bekommen mehr Beachtung. Direkt zu Beginn des Wolcen: Arise Trailers sehen wir eine Armee aus Skeletten und anderen Untoten, die von einem Nekromanten befehligt wird.

Ausgebaut werden sollen in diesem Kontext neben der Befehlsgewalt über die Beschworenen bzw. Erweckten auch die Skill-Mechaniken, die zur Beschwörung an sich dienen. Darüber hinaus verhalten sich beschworene Minions durch verbesserte AI von sich aus klüger und ein automatischer Respawn der Beschwörungen soll mehr Komfort ermöglichen.

Für alle Spielenden, die nicht auf Beschwörungen und Untote stehen, gibt es neue Umgebungen zu erkunden, neue Endgame-Ausrüstung zu erbeuten und weitere, noch nicht näher enthüllte Neuerungen zu entdecken.

Wolcen: Arise Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.