Am gestrigen Sonntagabend, 15. September, stand das finale Duell des LEC Regional Qualifier auf dem League of Legends eSport Programm. Nachdem sich Teilnehmer Splyce bereits am Freitag und Samstag in den ersten zwei Runden gegen Origen und den FC Schalke 04 durchsetzen konnte, stand die WM Teilnahme für den Achtplatzierten der regulären Saison bereits fest.

Anzeige

Am Sonntag hieß es dann aber am dritten Tag in Folge erneute in einer Best of Five Serie die eigene Fahne hoch zu halten. Gegner war niemand Geringeres als das große Fnatic, die sich unbedingt für den direkten Einzug in die Weltmeisterschafts Gruppenphase qualifizieren wollten. Der Verlierer aus dem Duell Splyce gegen Fnatic muss den Umweg über die vorgelagerten Play-Ins gehen, die am 2. Oktober in Berlin beginnen.

Fnatic trumpfte groß auf

Ob es der reine Siegeswille, eine Ernergieleistung oder die Motivation auf den direkten Einzug in die Worlds 2019 Gruppenphase war, die Fnatic am gestrigen Abend gegen Splyce beflügelt hat ist ungewiss, doch das Team um ‚Rekkles‘ und Co. zeigte sich bereits in Topform. Nicht jedes Play gelang, doch insgesamt ließ sich der Favorit nicht sonderlich viel Butter vom Brot nehmen.

Nachdem Splyce in der ersten Partie mutig begann und sich engagiert zur Wehr setzte, brauchte Fnatic etwa 15 Minuten, um selbst richtig ins Spiel zu finden und das Ruder an sich zu reißen. Doch nachdem dies geschehen war, erhöhte insbesondere Midlaner ‚Nemesis‘ nicht nur stetig den Druck, sondern auch seine K/D/A. Mit 7/1/2 auf Cassiopeia war er einer der maßgeblichen Faktoren, weshalb Fnatic trotz anfänglicher Startschwierigkeiten die erste Runde für sich verbuchen konnte.

In Spiel Nummer 2 fand der Doppelsieger von Freitag und Samstag nicht wirklich gut ins Spiel. Von Beginn an gelang Fnatic fast alles, was sie sich vorgenommen hatten. Selbst für den mutigen Garen-Pick auf ‚Rekkles‘ wurde man nicht bestraft. Im Gegenteil. Erneut dauerte es fast genau eine halbe Stunde, bis das 2:0 besiegelt war und Garen mit einer 5/0/5 Statistik die besten Werte aller Spieler vorweisen konnte.

Nun war es an Splyce ein kleines eSport Wunder zu vollbringen, wollte man die direkte Qualifikation für die WM Gruppenphase noch erreichen. Drei Siege in Folge, im Best of 5 auch „Reverse Sweep“ genannt, waren nötig, um das Duell noch zu gewinnen. Doch wie schon am Samstag sollte es kein Comeback geben. Nach einem äußerst frühen und erfolgreichen Baron-Call seitens Fnatic konnte der Favorit im dritten Spiel bereits nach etwas über 24 Minuten das 3:0 perfekt machen.

EU-Fraktion für die Worlds steht

Neben den beiden Duellanten des Sonntagabends ist G2 Esports bereits etwas länger für die Gruppenphase der League of Legends Weltmeisterschaft vom 2. Oktober bis zum 10. November 2019 gesetzt. Nach den Spielen des gestrigen Tages ist nun auch besiegelt, in welchen Positionen die drei Teams starten werden.

Während G2 und Fnatic direkt in den Gruppen der besten 16 Teams der Welt starten, muss Splyce auf den Einzug über die Play-In Stage hoffen. Dort kämpfen zwölf weitere Teilnehmer um die vier verbliebenen Plätze für die Weltmeisterschafts Gruppenphase.

Splyce: Start in den Play-Ins – 2. Oktober 2019

Fnatic: Start in der Gruppenphase – 12. Oktober 2019

G2: Start in der Gruppenphase – 12. Oktober 2019

Splyce vs. Fnatic in der Wiederholung

Wer sich einen Eindruck von der Leistung der beiden WM-Teilnehmer am Sonntagabend machen möchte, findet im nachfolgenden Video die Wiederholung der gesamten Best of 5 Serie.

Über League of Legends

LoL – DAS MOBA neben Dota 2. Weltweit kämpfen Millionen von Spielern in League of Legends täglich darum besser zu werden und in den Ranglisten ganz nach oben zu kommen. Der Titel des Entwicklers Riot Games ist seit Jahren fester Bestandteil der globalen eSport Szene. Ligen wie die LEC und LCS oder die jährlich ausgetragene World Championship bieten enorme Preisgelder und werden unter höchst professionellen Bedingungen veranstaltet.

Mehr dazu:

Klare Geschichte: Schalke geht gegen Splyce unter

LEC Regional Qualifier: Welches Team schafft es noch zur WM?

Anzeige