Am gestrigen Donnerstag hat Blizzard die ersten offiziellen Classic Server für World of Warcraft zugänglich gemacht. Der Rahmen der Spieler, die derzeit Zugriff haben, ist indes aber noch sehr gering. Nur wenige große Streamer, Blizzard Mitarbeiter, ausgewählte Pressevertreter, einige Spieler von Classic-Private-Servern und wenige weitere haben bislang eine Einladung zum geschlossenen Beta Test erhalten.

Anzeige

Weiteres Gameplay von Beta Servern

Dennoch haben Interessierte nun die Möglichkeit beispielsweise auf der Streaming-Plattform Twitch.tv oder Youtube weiteres Gameplay aus der neu aufgelegten Vanilla Version des großen Mmorpgs zu sehen. Der zur Verfügung stehende Content ist derzeit allerdings seitens Blizzard noch eingeschränkt. Charaktere können maximal bis Stufe 30 gelevelt werden. Doch bis zu diesem Zeitpunkt gibt es alles zu sehen, was im Jahr 2004 erstmals erkundet werden konnte.

So streifen Hordler durch das Brachland und sterben in den Höhlen des Wehklagens, Spieler der Allianz treten im Wald von Elwynn gegen Hogger in seiner ursprünglichen Fassung an. Wenn die Spieler dann anschließend zum Lehrer gehen, um neue Ränge für ihre Zauber zu ergattern, kann die Nostalgie schon einmal in einem hochkommen.

Wir wir bereits in unserem vorherigen Artikel berichteten, wird die Zahl der Spieler, die im Vorfeld des offiziellen Releases der Klassik Version am 27. August Zugang erhalten werden, weiter steigen. So stehen in den kommenden Wochen beispielsweise einige Stresstests auf dem Programm.

TBC und WOTLK Server vorstellbar

In einem Interview mit der Streamerin und Youtuberin Quissy sprachen WoW Game Director Ion Hazzikostas sowie Calie Schie, Senior Game Producer bei Blizzard, über WoW Classic und auch die Zeit nach dem Release. Demnach wolle man sich zunächst auf Classic konzentrieren, sei aber „immer offen für das Feedback aus der Community“ und „wolle sehen, was nach dem Release von Classic passiere“, so Schie im Interview.

Blizzard warnt vor „Beta-Keys“

Blizzard habe zudem zur Vorsicht aufgerufen, wenn es um den Kauf von angeblichen Keys für die Classic Beta gehe. Diese würden gar nicht existieren. Laut Buffed.de habe Blizzard diese offizielle Aussage veröffentlicht:

„With the first WoW Classic Beta Test getting underway imminently, it’s a good time to remind all testers and potential testers that there are no such things at ‚Beta Keys‘ for WoW Classic, and there is no way to transfer access to the WoW Classic Beta Test.
To become a tester for the WoW Classic Beta: browse to the Battle.net Beta Profile Settings page, find and select ‚World of Warcraft Classic‘ under ‚Beta Tests I’m Interested In‘, and then click the ‚Update Preferences‘ button. An automated system will add new testers to the WoW Classic Beta Test as necessary.

Any third party e-mail messages, websites, or in-game whispers that offer beta keys or access to the WoW Classic Beta should be considered illegitimate and ignored or reported. Please see our Phishing Scams support article for more details on dealing with such messages.
As always, Blizzard Customer Service cannot assist with beta access.“

Es gebe also in keinster Weise eine Möglichkeit für Geld einen Zugang zur angelaufenen Closed Beta zu erwerben. Es gilt also Vorsicht bei Angeboten, die euch etwas in diese Richtung versprechen.

World of Warcraft: Classic angekündigt

Mehr dazu:

WoW Classic: „It’s not a bug, it’s a feature“

WoW Classic: Releasedatum und Zeitplan offiziell bestätigt

Anzeige