Immer mehr Großveranstaltungen leiden unter dem Coronavirus. Nachdem im Gaming Bereich bereits etliche Entwickler und Publisher ihrem zugesagten PAX East Auftritt fernblieben, die Intel Extreme Masters in Polen am vergangenen Wochenende vor leeren Rängen gespielt wurde und die Game Developer Conference in den Sommer verschoben wurde, trifft es auch mehr und mehr Events in Deutschland.

So ist bereits das erste große Turnier der PUBG Global Series im April abgesagt, welches in Berlin stattfinden sollte, die Tourismusmesse ITB in Berlin findet aufgrund von Covid-19 nicht statt, auch die Handwerksmesse IHM in München öffnet die Türen nicht, die Fitnessmesse Fibo in Köln soll einen neuen Termin bekommen.

Anzeige

Am heutigen Dienstagmittag kommt nun die nächste Meldung: Die berühmte Leipziger Buchmesse ist in diesem Jahr ebenfalls abgesagt. Diese sollte eigentlich vom 12. bis zum 15. März 2020 auf dem Messegelände stattfinden und lockt jährlich hunderttausende Besucher an. Diese Entscheidung trifft natürlich insbesondere Bücher-Fans, aber auch viele Cosplayer, die ihrem Hobby jedes Jahr in Leipzig frönen.

„Gesundheit geht vor“

Nachdem die dpa vor knapp einer Stunde die Meldung über die Absage der Buchmesse verlautete, bestätigte der offizielle Messeaccount auf Twitter die Nachricht. Weitere Informationen sollen in Kürze folgen.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer äußerte bereits:

Unser Ziel ist es, die sächsische Bevölkerung zu schützen und eine Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen & zu bekämpfen. Dafür gilt es, konsequent, präventiv und verantwortungsbewusst zu handeln.“

Er ergänzt, ebenfalls auf Twitter:

„Die Leipziger Buchmesse ist Treffpunkt für hunderttausende Menschen aus der ganzen Welt. Gesundheit & Sicherheit gehen in diesem Fall ganz klar vor.“

Anzeige