Der Hype um Battle Royale Titel Apex Legends hält weiter an. Am gestrigen Montag veröffentlichten die Verantwortlichen von Respawn Entertainment und Electronic Arts ein neues Video auf Youtube, um sich für die überschrittene Marke von stolzen 50 Millionen Spielern auf ihren Plattformen PC, PS4 und Xbox One zu bedanken. Darin fallen etliche beeindruckende Zahlen.

Ein Mozambique Kill und die Frage nach Season 1

So wären seit dem 4. Februar nicht nur 158 Millionen Finisher benutzt worden, – weshalb der Titel übrigens eine „ab 18“ Wertung bekommen hat – sondern beispielsweise auch 1,23 Milliarden ultimative Fähigkeiten aktiviert, 31 Milliarden Pings platziert, 170 Millionen Respawns durchgeführt und 16,5 Millionen Todesbox-Friedhöfe gefunden. Den Humor vieler Spieler in Bezug auf die nicht allzu mächtige Schrotflinte „Mozambique“ greifen die Entwickler auf und Schätzen die Zahl der Eliminierungen mit dieser Waffe ironisch auf einen. Des weiteren sind viele Gameplay bezogene Ideen von Spielern im aktuellen Video zu sehen.

Doch trotz aller Erfolge bleibt seit einigen Tagen die Frage: Wann kommt die erste Saison und damit weitere erhoffte Neuerungen wie der Season Pass oder alternative Anmeldemöglichkeiten für einen oder zwei Spieler? Große Teile der Community hatten bereits am 1. März mit dem Release der Season gerechnet, doch bislang schwiegen die Entwickler dazu, dass sie diesen Termin kommentarlos haben verstreichen lassen. Die Erwartungen beruhten auf einer Aussage, dass man im März mit dem entsprechenden Update rechnen könne. Dieser hat nun aber gerade erste angefangen. Wie lange Respawn und EA die Fans also noch zappeln lassen, kann momentan nur geraten werden.

Apex Legends – 50 Million Players Strong

Anzeige

Mehr dazu:

Apex Legends: Hitboxen weiter Thema – Wraith OP?

Apex Legends: Zusammenfassung einer unfassbaren Woche

Angespielt: Apex Legends – Ein neuer Stern am Battle Royale Himmel?

 

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: