Zwar noch immer nicht komplett offiziell bestätigt, aber so viele weitere konkrete Hinweise, dass es eigentlich kein Vertun mehr gibt: Wir gehen mit großer Sicherheit davon aus, dass am 30. Juni 2022 Escape from Tarkov seinen nächsten Wipe erleben wird. Schon kommende Woche Donnerstag ist es also so weit. In diesem Rahmen wird auch der nächste große Content-Patch aufgespielt, der voraussichtlich den Namen 12.13 tragen und zahlreiche Änderungen mitbringen wird.

In Patch 12.13 (?) wird es zahlreiche neue Waffen, die Lighthouse-Erweiterung, drei neue Scav-Bosse, neue Spielerbewegungen, Scav-Quests, FSR-Integration, das Nightvision-Rework und verschiedene Airdrop-Varianten geben. In aller Ausführlichkeit haben wir euch die neuen Features bereits im Preview erklärt.

Warum der 30. Juni?

Seit Anfang der Woche starten in Escape from Tarkov fast täglich neue Events. Tägliche Ingame-Events in EFT sind ein deutliches Anzeichen dafür, dass der nächste geplante Wipe von Battlestate Games nicht mehr allzu weit entfernt ist. Bereits am Dienstag hatten findige Spieler nach einem kleinen Hinweis angepasste Werte des Injektors „Obdolbos“ entdeckt, mit dem BSG schon im vergangenen Wipe spielte, um einen Release-Teaser zu verstecken.

Aus den Zahlenspielen ergaben sich, wie ebenfalls zuvor berichtet, drei mögliche Wipe-Termine: 23. Juni, 24. Juni oder eben 30. Juni. Selbst den Rätselnden schien der 23. aber viel zu kurzfristig und auch der 24. Juni verstrich ohne große Neuerungen. Bleibt noch der 30. Juni, auf den es mittlerweile noch mehrere Hinweise gibt, die alles in allem fast kein Zufall mehr sein können.

Nachdem es am Freitag ein weiteres Indiz, entdeckt von einem Mitglied der Tarkov-Community, für den kommenden Donnerstag gegeben hatte, hören die Neuigkeiten und Teaser auf den Reset auch am Freitagabend und Samstag nicht auf. Am gestrigen Freitag tauchte zu späterer Stunde ein weiteres Schriftstück auf, welches BSG über den Escape from Tarkov Twitter-Account teilte.

Darin ist zu lesen, dass ihr im Spiel PMC-Dogtags abgeben können sollt, um wertvolle Belohnungen dafür zu bekommen. Monetär werden diese allerdings nicht sein, da die Vermögen allesamt an den Lightkeeper gegangen sind. Neu aufgetaucht sind dafür zahlreiche Barter-Trades bei Prapor, Skier, Jaeger, Peacekepper, Mechanic als auch Ragman, die euch spannende Items für eure Dogtags überlassen.

Schon jetzt den Leuchtturm erkunden?

Viel spannender wird es allerdings im zweiten Part des Schreibens, in dem offenbart wird, dass der Leuchtturm nun erkundet werden kann – ohne Gefahr erschossen zu werden oder in eine Mine zu treten.

Wie von einigen mutigen Spielern ausgetestet, funktioniert dies zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht. Wer aufmerksam gelesen hat, wird an der linken unteren Ecke aber den Code „EV. 06.30.(B)“ gefunden haben, der ebenfalls auf eine Ausstellung des Briefes am 30. Juni hindeutet. Hat uns Battlestate Games hier auf eine kleine Zeitreise geschickt?

escape from tarkov untar writing lighthouse expansion
Ein spannender Brief für alle Tarkov-Fans. Quelle: Battlestate Games

Neues Event gestartet

Als wäre all das noch nicht genug, gab es auch am heutigen Samstag schon wieder eine neue Entwicklung. In einer für die Ohren quälenden Audio-Nachricht, die Battlestate Games abermals via Twitter veröffentlichte, gibt es einen Hinweis auf einen Kampf zwischen Wächtern und PMCs. Hinter der Datei und dem Schauspiel steckt, so die einhellige und schnell fundierte Meinung der Community, freier Zugang zur Karte Labs, für die ihr sonst eine wertvolle Zugangskarte benötigt.

Freien Zugang zu Labs hatte es bereits kurz vor vergangenen Wipes gegeben. Ein weiterer Schritt Richtung Inflation und Destabilisierung von Marktwerten in Tarkov. Der Wipe kommt immer näher.

#EscapefromTarkov pic.twitter.com/9JNsFkPwV9

— Escape from Tarkov (@tarkov) June 25, 2022