Mit Intellivision Amico kommt voraussichtlich am 10. Oktober die Neuauflage eines alten Klassikers auf den Markt. Als das originale Intellivision damals 1979 von Mattel veröffentlicht wurde, war es eine Sensation. Als Pionier im Bereich der Spielekonsolen hat Intellivision einen festen Platz in der Geschichte der Videospiele. Die Neuauflage Intellivision Amico möchte nun an den Geist der Konsole anknüpfen und in die moderne Welt heben.

In einem Vorbericht haben wir bereits keinen Hehl daraus gemacht, dass uns das Konzept der Konsole wenig überzeugt hat (mehr dazu hier). Nun flatterten allerdings die neuesten Meldungen zu der umstrittenen Neuauflage ins Haus und wir können nicht widerstehen wenigstens kurz darauf einzugehen.

Unsere bisherige Einschätzung kurz zusammengefasst:

  • viel zu teuer (aktuell für 279 Euro bei Amazon ausgeschrieben, dieser Preis findet sich auch in den FAQ des Herstellers)
  • Spiele sehen sehr rudimentär und einfach aus
  • der Name Intellivision wird nur für Marketingzwecke benutzt

6 vorinstallierte Spiele und zwei Controller

amico intellivision konsole
„together again“ – Die Intellivision Amico soll das gemeinsame Spiel zu Hause revolutionieren.

Bislang noch nicht ganz klar war, mit welchen Inhalten die angehenden Amico-Besitzer denn nun rechnen können, wenn sie sich die Konsole mit Retroflair ins Haus holen. In der aktuellen Pressemitteilung heißt es, dass die Konsole zwei Controllern beinhaltet (das war bislang noch nicht ganz klar), zusätzlich sollen sich noch bis zu 6 (!) weitere Smartphones (via App) als Controller verbinden lassen. Das Gerät selbst ist in verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Es wird vorinstallierte Spiele geben und es wurde optionales Zubehör angekündigt – dazu gleich mehr.

Kommen wir erstmal zum Kernelement einer Konsole: den Spielen. Die Intellivision Amico soll mit sechs vorinstallierten Spiele erscheinen.

  • Intellivision Skiing (Sportspiel)
  • Cornhole (Sportspiel)
  • Farkle (Würfelspiel)
  • Astrosmash (Actionspiel)
  • Shark! Shark! (lustiges Spiel)
  • ein weiteres Party-Spiel (wird noch angekündigt)
Anzeige

Im „Amico Game Shop“ werden zum Launch „voraussichtlich über 20 weitere Titel“ aus allen Genres zum Download bereitstehen. Die Preisspanne soll bei 5,99 Euro beginnen – wo diese endet, wurde noch nicht erwähnt.

Acht dieser Titel werden nicht nur online, sondern auch in einer Sonderedition für 17,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich sein, diese möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten:

  • Evel Knievel
  • Biplanes
  • Moon Patrol
  • Missile Command
  • Rigid Force Redux Enhanced
  • Finnigan Fox
  • Dynablaster
  • Brain Duel

Wenn ihr euch die Spiele mal in Action anschauen wollt, dann gibt es hier ein entsprechendes Teaser-Video:

Anzeige

Optionales Zubehör

Wen die Spiele vielleicht noch nicht ganz überzeugt haben, der findet vielleicht sein Glück im angekündigten Zubehör.

  • Eine spezielle „Intellivision Amico“-Konsolentasche für den Transport der Konsole und zweier Controller auf Reisen – 29,99 Euro
  • Eine Hülle für den Amico-Controller, wenn man sich mit Freunden treffen will – 17,99 EUR
  • Oder die zehn verschiedenen Controller-Skin-Packs mit jeweils 3 verschiedene Designs enthalten – je 17,99 – mit diesen lassen sich die Controller thematisch bekleben mit den Motiven: Racing, Sport, Sci-Fi, Modern Art oder einem Kids-Pack.

Hier ein paar Impressionen:

Fazit

Ganz ehrlich? Unser Anfangsverdacht, man würde mit dieser „neuen“ Konsole einfach nur an die Bekanntheit eines Retro-Klassikers anknüpfen wollen und auf schnelles Geld aus sein, wird mit dieser Meldung eher noch verhärtet als denn entkräftet. Optionales Zubehör, zum Transport – damit ich zum Beispiel meinen Controlle zu einem Freund trage, der auch ein Intellivision Amico zu Hause stehen hat? Unwahrscheinlich. Welche Marktrevolution erwarten die Entwickler denn zu Zeiten von Smartphones, Nintendo Switch, PlayStation, Xbox, Cloud Gaming und Co.?

In einem frühen Trailer zur Intellivision Amico klagt CEO Tommy Tallarico, dass Menschen nicht mehr gemeinsam spielen würden. Das soll sich mit diesem Gerät nun also ändern. Gemeinsam wird man zukünftig also in jedem Haushalt nur noch diese großartigen neuen Retrokopien zocken…

Wir sagen lieber: Finger weg! Spart euch das Geld, investiert lieber in eine vernünftige Retro-Konsole mit echten Klassikern, wenn ihr Bock auf alte Spiele habt. Wenn es euch um gemeinsamen Familienspaß geht, dann schaut euch lieber eine moderne Konsole, wie die Nintendo Switch an. Dafür gibt es übrigens auch reichlich optionales Zubehör.

Anzeige

Technische Spezifikationen

Zum Abschluss möchten wir noch die technischen Spezifikationen anhängen. Diese sagen nichts über die Qualität einer Konsole aus und dienen nur als Referenz.

Konsole

  • Lieferumfang: Zwei Controller mit Konsole
  • Dimension Konsole: 11 Zoll x 9,5 Zoll x 2,5 Zoll (entspricht: 27,94 cm x 24,13 cm x 6,35)
    CPU: 8 Core, 1.8 Ghz
  • Speicher: 2 GB RAM, 16 GB Flash
  • Konnektivität: HDMI, 12 V Stromversorgung, 3 USB (2 Ladestationen, 1 Speichererweiterung), SD-Karte
  • Bildqualität: 1080p HDMI
  • Zusätzliche Feature Konsole: Interaktive LED-Beleuchtung, integrierte kabellose Kontaktladung, passive Kühlung, Karma Gaming Engine

Controller

  • Dimensionen Controller: 6 Zoll x 2,75 Zoll x 1 Zoll (entspricht: 15,24 cm x 6,985 cm x 2,54 cm)
  • Wireless: Bluetooth, WiFi, RFID
  • Charging / Aufladen: integrierter drahtloser Kontakt und / oder kabelgebundenes USB-C
  • Display: 3.2-Zoll-Touchscreen mit einer Diagonale von 320 x 240 TFT
  • Audio: Lautsprecher und Mikrofon
  • Disc: 64-Positionen-Disc mit Sensormessung und interaktiver LED-Beleuchtung
  • Buttons: 4 große beidseitige shoulder + home Button
  • Motion Control: Gyroskop, Beschleunigungsmesser (Handgelenkbänder enthalten)
  • Zusätzliche Feature Controller: Haptisches Force-Feedback, dedizierte CPU und integrierter Speicher

Mehr dazu:

Intellivision Amico: Die wohl unnötigste Mini-Konsole der Welt

Intellivision Amico auf E3: Viel Lärm um nichts