Entwickler Expansive Worlds hält seinen Jägern die Treue und bringt mit dem Weapons Pack 3 ein weiteres DLC für die beliebte Jagdsimulation theHunter Call of The Wild heraus. Ab sofort kann die kostenpflichtige Erweiterung erworben werden.

Mit dem dritten Waffenpaket bekommen die Waid-freudigen Spieler zwei neue Gewehre und eine neue Pistole.

Vasquez Cyclone .45 Big Bore Air Rifle

Leise und präzise: Bei dem Vasquez Cyclone handelt es sich um ein Modell der neuesten Generation von großkalibrigen Luftgewehren. Auch wenn der Typ „Luftgewehr“ erst einmal harmlos klingt, dieses neue Jagdgerät hat genug Durschlagkraft um Kojoten, mittelgroße Hirsche und sogare Wildschweine zu erlegen. Ermöglicht wird dies durch sein .45 Großkaliber.

Die Vasquez Cyclone ist bei all seiner Stärke allerdings wesentlich leiser als andere Feuerwaffen. Damit werden keine nahen Tiere aufgeschreckt – ein klarer Vorteil bei der Jagd. Damit einhergehend ist zwar die effektive Reichweite niedriger als bei anderen Jagdgewehren, als Ausgleich verfügt das Cyclone allerdings über ein größeres Revolvermagazin. Durch den geringen Rückstoß können Jäger damit mehrere präzise Schüsse nacheinander abgeben. Damit sollte der erfolgreichen und vor allem leisen Jagd nichts mehr im Wege stehen.

Eckers .30-06 Bolt-Action Rifle

Das zweite neue Gewehr ist das Eckers. Dabei handelt es sich um ein Kammerverschlussgewehr mit einem Kaliber von .30-06. Das ist ein übliches und sehr beliebtes Kaliber, welches besonders geeignet für die Jagd auf große Hirsche, Antilopen und ähnlich große Huftiere ist. Diese lassen sich bequem auf Entfernungen von bis zu 300 Metern erlegen. Das Gewehr ist besonders hochwertig und edel, es kommt in drei Farbvariationen. Durch seine ergonomische Bauweise ist es gut in der Handhabung und sehr präzise. Das macht das Gewehr weltweit zu einem sehr beliebten Modell für die Jagd, gerade von Großwild.

Das Eckers .30-06 gibt es in drei Farbvariationen: Prestige, Elegance und Eminence:

Andersson .22LR Semi-automatic Pistol

Mit seinem .22LR Kleinkaliber ergänzt die halbautomatische Andersson gut das bisherige Pistolensortiment. Durch eine kleine Bauweise ist die Andersson besonders handlich. Das kleine Kaliber sorgt für einen sehr geringen Rückstoß, trotzdem verfügt diese Pistole über eine beachtliche Reichweite. Damit lässt sich die Andersson in vielen verschiedenen Szenarien gut einsetzen, sei es zur Jagd auf Kleinwild, zum Zielschießen oder zur Selbstverteidigung. Die .22-LR hat ein ansprechendes Design in verschiedenen Varianten.

Die Andersson .22LR gibt es in drei Farbvariationen: Woodsman, Marksman und Defender:

Weitere Neuerungen:

Mit Einführung des neuen Waffenpacks für COTW wurde auch das TruRACS System erweitert. Nun besitzen Elche ebenfalls die individuelle Geweihe.

Das Waffenpaket 3 im Video:

Auf Steam gibt es das Weapon Pack 3 für 3,99 Euro:

Mehr zu COTW:

Neues Waffenpaket für theHunter „Call of the Wild“

theHunter: COTW – Über 1 Million individuelle Geweihe mit TruRACS

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns:

Letzte Artikel von Alexander Panknin (Alle anzeigen)