Mit dem neuen freien Update TruRACS führen die theHunter Entwickler Expansive Worlds ein ganz neues Geweih-System in ihre Jagdsimulation Call of the Wild (COTW) ein. TruRACS, das steht für „True Random Antler Configuration System“ und ermöglicht individuelle Geweihe. Im ersten Schritt wurde die Geweihe von Whitetail- (Weißwedelhirsch) und Blacktail-Hirschen mit der neuen Mechanik ausgestattet. Diese neuen Exemplare finden sich im Layton Lakes Reservat.

Nach dem Abschuss lässt sich das Geweih nochmal in seiner vollen Pracht betrachten. Quelle: Avalanche Studios, Expansive Worlds

Durch die zufällig generierten Geweihe bekommt jedes Tier ein einzigartiges Aussehen, insgesamt sind durch die verschiedenen Parameter über 1 Million verschiedene Varianten möglich. Dabei handelt es sich nicht nur um ein kosmetisches Upgrade. Jedes erlegte Wildtier bringt beim Ernten abhängig von seiner Größe und der Qualität des Abschusses eine bestimmte Score. Diese wird nun auch durch das Geweih beeinflusst, kurz: Je prächtiger der Kopfschmuck, desto mehr Punkte bekommt der Spieler.

Expansive Worlds hat angekündigt, zukünftig weitere Tiere mit dem TruRACS auszustatten. Als nächstes großes Tier wird dies der Roosevelt Elch sein.

Mit den Entwicklern auf der Jagd

Wer sich das TruRACS vorab in Ruhe anschauen möchte, der kann mit Expansive Worlds gemeinsam auf die Jagd gehen. In einem aktuellen Video begibt sich das Team in den Wald für das muntere Weidwerk, hier sind auch die neuen Geweihe zu sehen – allerdings nicht nur auf den Schädeln der ahnungslosen Tiere…

Mehr zu theHunter COTW:

Tiere zum Anfassen: Die neue theHunter Trophy Lodge ist da

Neues Waffenpaket für theHunter „Call of the Wild“

theHunter DLC – Parque Fernando schickt euch nach Südamerika

Vurhonga Savanna (DLC): Neuer Jagdspaß für theHunter

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: