Ooblets haben wir euch ungefähr vor zwei Jahren schon einmal vorgestellt. Damals startete das putzige Spiel im Epic Games Store in den Early Access (mehr dazu). Nun ist das Indie-Game von Glumberland nach stolzen sechs Jahren Entwicklung endlich in der Version 1.0 erschienen und neben dem PC auch für Xbox und nun auch Nintendo Switch erhältlich.

Mit diesem Release ist ein weiterer Meilenstein für die Entwickler erreicht – ein Ende ist damit aber noch nicht absehbar. Und auch wenn es mit der neuen Version etliche neue Inhalte gibt, will Glumberland das Spiel auch in Zukunft erweitern und weiterentwickeln.

Glumberland:

„Wir haben in den letzten sechs Jahren an Ooblets gearbeitet und es ist so aufregend, endlich diesen Meilenstein zu erreichen. Und keine Sorge, wir sind noch nicht fertig mit der Arbeit an dem Spiel! Neben Fehlerbehebungen planen wir auch in Zukunft weitere Inhalte hinzuzufügen. Wir denken uns jeden Tag neue und immer verrücktere Dinge aus, die wir dem Spiel hinzufügen können.“

Darum geht es in Ooblets

Das bunte Spiel stellt sich quasi als muntere Farm- und Lebenssimulation dar: ein bisschen Harvest Moon (Story of Seasons) gemixt mit einer Portion Animal Crossing und vielen eigenen Ideen. Grundsätzlich geht es darum, in einem kleinen Städtchen seine eigene Farm auszubauen, Pflanzen zu züchten und die putzigen Ooblet-Wesen großzuziehen.

Dafür steuert man seinen individuell erstellten Charakter aus der Third-Person-Perspektive, trifft auf seiner Reise unzählige schrullige Charaktere und findet neue Freunde. Mit seinem eigenen Ooblet-Team kann man an aufregenden Tanzduellen teilnehmen, tägliche Herausforderungen meistern oder den Stadtbewohnern helfen. Vielleicht eröffnet ihr auch euer eigenes Lädchen und verkauft die Früchte eurer Arbeit oder ihr stürzt euch in eines der vielen Minispiele. Sogar der Bürgermeister tritt an euch mit einer sehr wichtigen Aufgabe heran.

Kurzum: Es gibt viel zu tun in Ooblets und ihr werdet mit den niedlichen Wesen eine Menge Spaß erleben können. Wie das ganze ausschaut, dass könnt ihr euch in dem neuen Trailer anschauen, der euch die verschiedenen Aspekte des Spiels zeigt (gesprochen von der Youtuberin Lizzie / LDShadowLady):

Ooblets 1.0 – Das ist neu: Es gibt neue Orte zu besuchen, einen Abschluss der Haupthandlung, massive Balancing-Änderungen, neue Anpassungsmöglichkeiten und so viel mehr, wie die Entwickler mitteilen. Dem Switch-Release folgt ein Disclaimer der Entwickler, so gibt es aktuell wohl noch ein paar Probleme mit dem eigenen Shop im Spiel. Wenn es geht, soll man dieses Feature vorerst nicht nutzen – ein Patch dafür soll folgen. Wenn man die Mission „Open your own shop!“ nicht spielt, gibt es wohl auch keine Probleme.

Wer auf Bugs stößt, der wird gebeten, diese einfach auf dem Ooblets Discord zu melden. Glumberland ist ein sehr kleines Spielstudio, versucht allerdings auf jedes Feedback einzugehen und Bugs zu beseitigen.

Ihr könnt das Spiel im Epic Games Store, im Xbox Store oder im Nintendo eShop erwerben. Auf Steam gibt es Ooblets aktuell nicht – es ist aber anzunehmen, dass ein Release folgen wird, immerhin gibt es auch schon eine Shop-Seite zum Spiel.

Ooblets Screenshots: