Razer überrascht auf der diesjährigen digitalen CES 2021 mit einem etwas anderem Produkt. Während der Technikhersteller, der sonst eher für seine PC- und Gaming-Peripherie bekannt ist, bereits seit einiger Zeit auch Einweg-Alltagsmasken als Mund-Nasen-Schutz gegen das Corona-Virus herstellt, liegt der Bedarf an qualitativem Schutz nun auch beim Projekt Hazel im Fokus.

Project Hazel ist eine Smart-Mask, die uns aktiv während der Pandemie schützen soll, allerdings alle Features mitbringt, die man von einer normalen, günstigen Einwegmaske nicht erwarten kann. So handelt es sich dabei um eine feste Maske, die durch ihr transparentes Design den Blick auf die Mimik eines Menschen gewährt. Ausgestattet ist sie zudem mit einem Intercom, also einer Mikrofon-Lautsprecher-Kombination, die dafür sorgt, dass man von anderen Mitmenschen besser verstanden werden kann – quasi eine Verstärkerfunktion der eigenen Stimme.


EDIT: Unglaublich! Auf der E3 2021 kündigte Razer an, dass die Maske wirklich kommen soll: Razer Project Hazel Release


Razer Hazel im Video

Austauschbare Filter in den aktiven Ventilatoren sorgen für saubere Luft (mindestens 95% Prozent der Luft wird gefiltert / N95 ist das amerikanische Äquivalent zu FFP2), weiche Auflagen aus Silikon dichten die Maske ab und fördern den Tragekomfort. Als kleine Spielerei sind die Masken RGB-beleuchtet und können somit auch individualisiert werden. Besonders praktisch ist die UV-Box, die mit der Maske mitgeliefert wird – dort kann das Gerät zu Hause geladen und verstaut werden, außerdem wird es dabei gleich gereinigt (mittels UV-Licht).

Die Razer Hazel wurde in zwei verschiedenen Farben vorgestellt: schwarz und weiß.

Verfügbarkeit

Ob und wann die Smart-Mask verfügbar sein soll und wie viel sie kostet, ist noch nicht bekannt. Aktuell befindet sich die Razer Hazel wohl noch in der Konzeptionsphase. Wir schätzen, dass der Preis für solch eine Maske im Bereich von 80 bis 120 Euro liegen könnte. Hinzu kämen die austauschbaren Filter. Da die Nachfrage vermutlich sehr hoch ausfallen dürfte, könnte es eine Herausforderung sein, die Smart-Maske in ausreichender Stückzahl zu produzieren. Für den europäischen Markt müsste man dann sicherlich auch noch ein weiteres Zertifizierungsverfahren anstoßen (siehe N95 / FFP2).

Was haltet ihr von dem Konzept? Würdet ihr eine kaufen?
3
Was haltet ihr von dem Konzept? Würdet ihr eine kaufen?x

Razer Hazel Fotos

Mehr Informationen gibt es auf der Razer Herstellerseite zum Project Hazel


Die weiteren Vorstellungen von Razer auf der CES 2021 findet ihr hier:

Razer zeigt neue Konzepte und RTX-30-Laptops auf der CES2021