Wir begrüßen euch zu der dritten Ausgabe unseres Formats zum Rainbow Six Siege World Cup 2021. Ubisoft tritt im kommenden Jahr erstmals als Veranstalter einer Weltmeisterschaft mit Nationalmannschaften aus aller Welt in Erscheinung. Bereits vorab nehmen wir uns einige der teilnehmenden Länder vor und prüfen mögliche Teamkonstellationen, Spieler, Coaches und Betreuer auf Herz und Nieren. In den ersten beiden Ausgaben blickten wir bereits auf Deutschland und Finnland. Heute geht es endlich weiter.

In der dritten Ausgabe des Formates schauen wir mit den USA das erste Mal auf einen echten Favoriten und Titelanwärter. Die USA verfügt in Nordamerika über eine eigene Division, gespickt mit US amerikanischen Spielern auf höchstem Niveau, Best-of-three Matches und Invitational 2020 Titelverteidiger Spacestation Gaming. Die größten Probleme der Nationalmannschaft kann man als sogenannte Luxusprobleme bezeichnen.

Anzeige

Die Qual der Wahl

Wenn wir von Luxusproblemen sprechen, sollte klar sein, dass wir uns mit Faktoren innerhalb des möglichen Teams beschäftigen, die zwar für Diskussionen bei der Zusammenstellung sorgen können, allerdings keine niedrige Qualität oder einen Verlust der selbigen bedeuten. Wir finden zwei dieser möglichen „Probleme“ erwähnenswert.

Da wäre zunächst die Frage, wen man bei so vielen äußerst starken Spielern in das Team wählt. Zum anderen dürfen nur zwei Spieler pro Organisation dem Team beitreten, weshalb beispielsweise kein völlig eingespieltes und vollständig besetztes DarkZero Line-Up auflaufen kann. Das sollte allerdings unserer Meinung nach kein großes Problem darstellen, da in der Region und in dem Sinne in der ganzen Division logischerweise alle die gleiche Sprache sprechen und deshalb regelmäßig zusammen streamen, Ranked oder andere Titel wie „Among Us“ spielen, 10 Man’s austragen und scrimmen. Das verspricht einen gestärkten Zusammenhalt des Teams und eine bereits aufgebaute Spielchemie.

Außerdem agierte ein Großteil der Spieler in vorherigen Organisationen mit den jetzigen Kontrahenten zusammen. Als Beispiel sind u.a. Tyler ‚Ecl9pse‘ McMullin (DarkZero), Oliver ‚Slashug‘ Spencer (Oxygen Esports) , Kevin ‚Easilyy‘ Skokowski (Susquehanna Soniqs), Aaron ‚Shuttle‘ Dugger (Disrupt Gaming) und Franklyn ‚Vertcl‘ Cordero (Oxygen Esports) zu nennen. Sie zählen zwar nicht unbedingt zu den plausibelsten Möglichkeiten des endgültigen 5-Mann-Trupps, doch veranschaulichen sie ganz gut, dass viele Spieler eine gemeinsame Vergangenheit haben, da sie gemeinsam für das ehemalige nordamerikanische Rogue Roster aufliefen.

Für die Auswahl der USA gilt also die Qual der Wahl, um das ideale Line-Up innerhalb dieser Unmengen an Qualität zu finden und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die wahrscheinlichsten Alternativen

Wer das Format kennt, der weiß, dass wir an dieser Stelle unser spekulatives Line-Up präsentieren, ehe wir den Spielerpool vorstellen. Bei den USA gestaltet es sich allerdings schwierig fünf Mann auszuwählen, weshalb wir euch zusätzlich zu den fünf von uns gewählten Spielern die wahrscheinlichsten Alternativen nennen. Wie immer planen wir im Angriff mit zwei Supportern, zwei Fraggern und einem Flex, die in der Verteidigung dann zu zwei Supportern, zwei Flex und einem Roamer wechseln.

Als erster Supporter bietet sich Dylan ‘Bosco’ Bosco an, welcher im Februar diesen Jahres mit Spacestation Gaming (SSG) den Invitational gewann. Er gilt in der Verteidigung als einer der besten “Smoke”-Spieler der Welt und war maßgeblich an SSGs Erfolg 2020 beteiligt. Bekannt ist er vor allem dafür, dass er es immer wieder schafft aussichtslose Runden zu gewinnen, zu clutchen. Seine Chancen auf einen Platz im Team der USA standen bis zuletzt ziemlich gut, doch fielen sie, nachdem er und SSG in der US Division vergleichsweise schwach performten und unter ihren Möglichkeiten blieben.

Im direkten Vergleich schnitten Oliver ‚Slashug‘ Spencer (Oxygen Esports) und Braden ‚Chala‘ Davenport (Team SoloMid) besser ab. Da Dylan Bosco bei SSG im Angriff die Flex Rolle ausübt, schrumpfen seine Chancen nahezu unaufhaltsam. Dies liegt aber vor allem daran, dass dort ein anderer Spieler die Position dominiert. Ehe wir auf jenen Spieler eingehen, beleuchten wir noch die übrigen Alternativen auf der Support Rolle. Zu nennen sind DarkZeros Matthew ‘Hotandcold’ Stevens (Hard Support/ (“Ace”) und SSGs Javier ‘ThinkingNade’ Escamilla (Second Support). Während für letzteren selbes gilt wie für ‘Bosco’, gehörte ‘Hotandcold’ zu DarkZeros Titelgewinner Line-Up des nordamerikanischen August Mini Majors. Insgesamt überzeugten uns jedoch ‘Slashug’ und ‘Chala’ mehr und wiesen zuletzt eine solide Performance während Stage One und Stage Two der US Division auf.

Ausnahmespieler im Vergleich

Auf der Position des Flex-Spielers stechen vor allem zwei Namen heraus. Da wäre zu einem Gabriel ‘Laxing’ Mirelez (Oxygen Esports) und zum anderen Fanliebling Jason ‘Beaulo’ Doty (Team Solomid/ TSM). Beide beeindruckten und können neben der Flex- auch die Frag-Rolle spielen. Dies wird insbesondere beim Blick auf die Kills/Tode-Verhältnisse der Stage One und Stage Two deutlich. Während ‘Beaulo’ mit +47 Kills die Statistik für Stage One anführte, befand sich ‘Laxing’ mit +43 Kills auf dem zweiten Platz.

In Stage Two tauschten die Ausnahmespieler ihre Position im Ranking und ‘Laxing’ nahm den ersten Platz mit +40 ein. ‘Beaulo’ folgte mit +33 auf Rang zwei. Außerdem gehören beide zu den drei am besten bewerteten Spielern der besagten Stages. Da unserer Meinung nach Jason Doty über das gesamte Jahr 2020 konstanter auf diesem Level agierte, gehört er für uns definitiv auf diese Position. Somit sollte auch klar sein, weshalb ‘Bosco’s Chancen diese Rolle auszuüben nahezu gleich null sind.

Doch was ist mit Mirelez? Ein Spieler mit diesen Werten kann doch nicht auf das Abstellgleis geraten. Doch um dies zu vermeiden, muss er Frag spielen und dort gibt es andere starke Spieler. Die Frage ist, ob er auf jener Rolle ein ebenso hohes Kill/ Tod-Verhältnis aufweisen könnte, da diese Position deutlich aggressiver ist und er Entry-Kills erzielen müsste. Außerdem finden wir dort den Invitational MVP Nathanial ‘Rampy’ Duvall. Doch auch Paul ‘Hyper’ Kontopanagiotis, der DarkZero mit seinen Kills zu dem Gewinn des August Majors führte und TSMs Matthew ‘Achieved’ Solomon, welcher unter allen Spielern die höchste Bewertung für Stage One und Two erhielt, spielen jene Rolle.

Dazu stoßen Namen wie Alexander ‘Skys’ Magor (DarkZero), Alec ‘Fultz’ Fultz, Bryan ‘Merc’ Wrzek (TSM) und Franklyn ‚Vertcl‘ Cordero (Oxygen Esports). Alle drei zählen als begnadete Aimer und als echte Gunner. Wir entscheiden uns für ‘Rampy’ und ‘Hyper’, da wir sie generell für die stärksten Fragger halten. Rampy litt zuletzt unter der schwachen Phase von SSG. Hyper konnte sich bei den starken Auftritten seines gesamten Teams nicht so häufig wie früher in das Rampenlicht spielen. Das heißt für uns allerdings nicht, dass die beiden an Qualität verloren haben.

Unmengen an Qualität – Der Spielerpool der USA

Da noch einige Monate bis zum World Cup vergehen, kann es gut möglich sein, dass ‘Achieved’ und ‘Laxing’ dauerhaft an ‘Rampy’ und ‘Hyper’ vorbei ziehen. Genauso wahrscheinlich ist es, dass diese zu alter Stärke zurück finden. Vielleicht entwickeln sich auch junge Talente wie Nick ‘njr’ Rapier, Jack ‘J9O’ Burkard oder Evan ‘Kanzen’ Bushore so enorm, dass sie zukünftig auf einen Stammplatz im Team drängen. Möglicherweise spielt dann auch ‘Bosco’ wieder auf einem Niveau, dass man nicht ohne ihn planen kann. Wir werden die Entwicklung auf jeden Fall gespannt beobachten!

Da die Masse an qualitativ hochwertigen Akteuren in den USA sichtbar groß ausfällt, gilt wie immer, dass unser Line-Up kein bestätigtes Roster darstellt, sondern spekulativ und auf unseren Einschätzungen beruhend aufgebaut ist. Damit ihr selbst einen Blick auf die zur Verfügung stehenden Spieler werfen und euer eigenes Roster zusammenstellen könnt, stellen wir euch nachfolgend eine Übersicht des realistischsten Spielerpools zur Verfügung.

Die angegebenen Einsatz-Wahrscheinlichkeiten können bei der Wahl eines Spielers als Stütze genutzt werden. Wie diese Wahrscheinlichkeiten zustande kamen, könnt ihr unter folgendem Beitrag nachlesen:

Rainbow Six: Die WM Teams in der Vorstellung

Bei den Akteuren mit hoher bis mittlerer Wahrscheinlichkeit fügten wir einige Zusatzinformationen an.

Hohe Wahrscheinlichkeit

Paul ‘Hyper’ Kontopanagiotis

  • Aktuelles Team: DarkZero Esports
  • Alter: 21 Jahre
  • Ehemalige Teams: Disrupt Gaming, mousesports, Rise Nation

Nathanial ‘Rampy’ Duvall

  • Aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • Alter: 21 Jahre
  • Ehemalige Teams: Noble esports

Jason ‘Beaulo’ Doty

  • Aktuelles Team: Team SoloMid
  • Alter: 19 Jahre
  • Ehemalige Teams: /

Erhöhte Wahrscheinlichkeit

Matthew ‘Achieved’ Solomon

  • Aktuelles Team: Team SoloMid
  • Alter: 23 Jahre
  • Ehemalige Teams: Vertical Gaming, Most Wanted eSports, Excelerate Gaming

Gabriel ‘Laxing’ Mirelez

  • Aktuelles Team: Oxygen Esports
  • Alter: 23 Jahre
  • Ehemalige Teams: Elevate, Counter Logic Gaming, beastcoast, Cloud9, Team Reciprocity

Dylan ‘Bosco’ Bosco

  • Aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • Alter: 25 Jahre
  • Ehemalige Teams: Elevate, OnSlaught eSports, eRa Eternity, Obey Alliance

Spencer’Slashug‘ Oliver

  • Aktuelles Team: Oxygen Esports
  • Alter: 23 Jahre
  • Ehemalige Teams: Most Wanted eSports, eRa Eternity, Continuum, Vertical Gaming, Rogue, Luminosity Gaming, Team Reciprocity

Braden ‚Chala‘ Davenport

  • Aktuelles Team: Team SoloMid
  • Ehemalige Teams: FlipSid3 Tactics, Most Wanted eSports, Spacestation Gaming

Matthew ‘Hotandcold’ Stevens

  • Aktuelles Team: DarkZero Esports
  • Alter: 22 Jahre
  • Ehemalige Teams: FlipSid3 Tactics, SK Gaming

Bryan ‘Merc’ Wrzek

  • Aktuelles Team: Team SoloMid
  • Alter: 20 Jahre
  • Ehemalige Teams: /

Mittlere Wahrscheinlichkeit

Javier ‘ThinkingNade’ Escamilla

  • Aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • Alter: 21 Jahre
  • Ehemalige Teams: Most Wanted eSports, Bitter Sweet,

Kyle ’Mint’ Lander

  • Aktuelles Team: DarkZero Esports
  • Alter: 27 Jahre
  • Ehemalige Teams: FlipSid3 Tactics, SK Gaming

Alexander ‘Skys’ Magor

  • Aktuelles Team: DarkZero Esports
  • Alter: 23 Jahre
  • Ehemalige Teams: Elevate, Counter Logic Gaming, Obey Alliance, Team Reciprocity

Tyler ‚Ecl9pse‘ McMullin

  • Aktuelles Team: DarkZero Esports
  • Alter: 22 Jahre
  • Ehemalige Teams: Most Wanted eSports, eRa Eternity, Vertical Gaming, Rogue

Alec ‘Fultz’ Fultz

  • Aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • Alter: 19
  • Ehemalige Teams: keine nennenswerten Referenzen

Franklyn Andres ‚Vertcl‘ Cordero

  • Aktuelles Team: Oxygen Esports
  • Alter: 23 Jahre
  • Ehemalige Teams: 1nFamy, mousesports, Rogue, Team Reciprocity

Niedrige Wahrscheinlichkeit

  • Zachary ‘Nyx’ Thomas
  • Kevin ‚Easilyy‘ Skokowski
  • Khalil ‘b1ologic’ Pleas
  • Seth ’supr‘ Hoffman
  • Aaron ‚Shuttle‘ Dugger
  • Read ‚Read‘ Adams
  • Nick ‘njr’ Rapier
  • Jack ‘J9O’ Burkard
  • David ‘Iconic’ Ifidon
  • Alexander ‘Retro’ Lloyd
  • Alexander ‚Yeti‘ Lawson
  • Evan ‘Kanzen’ Bushore
  • Richie ‘Rexen’ Coronado
  • Pablo ‚Gryxr‘ Rebeil
  • Mark ‚MarkTheShark/ Mark‘ Arismendez
  • Tim ‘Creators’ Humpherys
  • Mitch ‘Dream’ Malson
  • Giuliano ‘Krazy’ Solon
  • Nathan ‘Nvk’ Valenti
  • Morquis ‘Modigga’ Hribar
  • Ammar ‘Necrox’ Albanna

Unwahrscheinlich

  • Jason ‘GhxsT’ Luu
  • Roman ‘Forrest’ Breaux
  • Seth ‘Callout’ Mik
  • Austin ‘Yung’ Trexler
  • Seth ‘Abunai’ Pinkney
  • Brandon ‘Karnageb’ Karnage
  • Joseph ‘Phozzo’ Eisenmann
  • Coal ‘Doodle’ Phillips
  • Alex ‘Butterzz’ O’Campo
  • Steven ‘Snake_Nade’ White
  • Taylor ‘Redeemer’ Mayeur
  • Aaron ‘Gotcha’ Chung
  • Lauren ‘Goddess’ Williams
  • Xavier ‘Filthy’ Garcia
  • Julio ‘Spades’ Cesar
  • Scott ‘Neptunez’ Webber
  • Terrell ‘England’ Lee
  • Tomasz ‘Acid’ Adamczyk
  • Adam ‘Adam’ Ameiche
  • Marc ‘Lags’ Lagestee
  • Jared ‘Beastly’ Medeiros
  • Tomas ‘Tomas’ Kaka
  • Christian ‘Prod’ Gauch
  • Adam ‘Drip’ Kolodkin
  • Noah ‘Trippen’ Britt
  • George ‘KingGeorge’ Kassa
  • Joshua ‘vandal’ Diaz
  • John ‘Avian ‘Ackerly
  • Kian ‘Hyena’ Mozayani

Support Staff – Die Optionen der USA

Bei Ubisofts erstem World Cup in Rainbow Six Siege benötigt eine Nation nicht nur Spieler. Die Community bestimmt ebenso einen Team Manager aus der Profiszene. Auch hier verfügt die USA über ausreichend Auswahl an hochwertigen Personal. Zu den Kandidaten zählt an oberster Stelle natürlich Justin ‘Lycan’ Woods. Der Familienvater gewann mit äußerst taktisch geprägten Spacestation Gaming Line-Up die US Nationals 2019, den Invitational 2020 und die ProLeague Season 11. Es ist einer der Favoriten auf die Position, doch sollte in dieser Auflistung auch sein Kollegium bei SSG, bestehend aus Assistenz Coach Zachary ‚Sov‘ Sites und Analyst Luke ‚EkuL/ Luke‘ Slota, genannt werden.

Eine ebenfalls hohe Wahrscheinlichkeit besitzt das Duo hinter DarkZero Esports Erfolg: Brandon ‘BC’ Carr (Coach & GM) und Jordan ‘BKN’ Soojian. Während ‚BC‘ als aktiver Profi lange Zeit Erfahrung auf dem höchsten Niveau sammelte und mit den Evil Geniuses in Finalspielen gegen Penta, G2 Esports und Team Empire agierte, war ‚BKN‘ schon damals als Coach der besten Teams, zu denen auch das besagtes Evil Geniuses Line-Up zählt, tätig.

Taylor ‘Redeemer’ Mayeur komplettiert die Liste der Favoriten, da er ähnlich wie ‚BC‘ lange Zeit als Profi tätig war, ehe er kurzzeitig castete und anschließend als Coach für verschiedene Teams arbeitete. Heute füllt er diese Position bei Oxygen Esports, ehemals als Team Reciprocity bekannt, aus. Zur Vervollständigung unserer Liste blicken wir abschließend noch auf den Coach der Susquehanna Soniqs – Joe ‚Jobro‘ Reyes – und einen erfahrenen Analysten von Team SoloMid, der dort diesen Beruf nicht zum ersten Mal ausübt. Die Rede ist hierbei von Jacob ‚Daeda‘ Hale, der mit Spacestation Gaming und Team Reciprocity namenhaften Referenzen in seinem Lebenslauf benennen kann.

Colby ‚Bagel‘ Smith findet in unserer Auflistung keine Beachtung. Dies liegt zum einen daran, dass er sowohl bei TSM als auch bei eUnited gekündigt wurde, zum anderen liegt es an den Umständen seiner Kündigungen. Bei eUnited soll er Gerüchten zur Folge für die großen Veränderungen im Roster verantwortlich gewesen sein, da er Fehler in seinem taktischen Konzept nicht anerkennen und akzeptieren wollte. Angeblich forderte er stattdessen die Ausbootung der Spieler und die Verpflichtung neuer. Dies ist natürlich nicht offiziell bestätigt, sorgte unter den Profis auf Twitter jedoch für viel geäußerten Unmut über den Coach.

Auch bei TSM soll er den Bogen überspannt haben und behauptete öffentlich, dass er für den Erfolg des Teams verantwortlich gewesen sei. Dies stimmte die Spieler, insbesondere den jetzigen Coach Owen ‚Pojoman‘ Mitura, äußerst negativ. Diese Gerüchte um die Person des Colby ‚Bagel‘ Smith sind unbestätigt, doch ist deutlich spürbar gewesen, dass er innerhalb der nordamerikanischen Profiszene kein hohes Ansehen genießt. Unserer Einschätzung nach werden weder die Spieler mit ihm arbeiten wollen noch die Fans ihn gegenüber ‚Lycan‘, ‚BC‘ oder ‚BKN‘ vorziehen. ‚Pojoman‘ gilt übrigens nicht als Alternative als Coach der USA, da er Kanadier ist.

Support Staff Übersicht

Justin ‘Lycan’ Woods

  • Head Coach
  • aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • ehemalige Teams: OnSlaught eSports (Spieler)

Zachary ‚Sov‘ Sites

  • Assistenz Coach
  • aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • ehemalige Teams: keine bekannte Referenz

Luke ‚EkuL / Luke‘ Slota

  • Analyst
  • aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • ehemalige Teams: keine bekannte Referenz

Brandon ‘BC’ Carr

  • Coach & General Manager, Ex-Profi
  • aktuelles Team: DarkZero Esports
  • ehemalige Teams: Continuum (Spieler), Evil Geniuses (Spieler), DarkZero Esports (Spieler)

Jordan ‘BKN’ Soojian

  • Coach & Community Manager
  • aktuelles Team: DarkZero Esports
  • ehemalige Teams: PENTA Sports (Coach), Continuum (Coach), Evil Geniuses (Manager & Coach), SK Gaming (Coach)

Joe ‚Jobro‘ Reyes (Susquehanna Soniqs)

  • Head Coach
  • aktuelles Team: Susquehanna Soniqs
  • ehemalige Teams: keine bekannte Referenz

Jacob ‘Daeda’ Hale (Team SoloMid)

  • Analyst
  • aktuelles Team: Team SoloMid
  • ehemalige Teams: Spacestation Gaming, Team Reciprocity

Taylor ‘Redeemer’ Mayeur (Oxygen Esports)

  • Coach, Ex-Profi, Caster
  • aktuelles Team: Oxygen Esports
  • ehemalige Teams: Elevate (Spieler), Most Wanted eSports (Spieler), Spacestation Gaming (Spieler), Rogue (Coach), Team Reciprocity (Coach)

Erfolgsaussichten

Die Erfolgsaussichten des US amerikanischen Teams sind sehr gut. Mit dem ausgeprägten Material an starken Spielern, Coaches und Analysten sollte es möglich sein, eines der favorisierten Roster zu stellen. Das Halbfinale gilt unserer Meinung nach als das primäre Ziel. Ein früheres Ausscheiden käme einer Überraschung gleich und wäre für die ambitionierte Nation höchstwahrscheinlich enttäuschend. Wir schätzen die USA neben Frankreich, Russland und Brasilien als eines der vier stärksten Länder ein und trauen ihnen durchaus sogar den Titelgewinn zu!

Spacestation Gamings Sieg beim Invitational 2020, bei dem auch Team SoloMid, das vollständig brasilianische Ninjas in Pyjamas und das vollständige französische BDS Esports Roster überzeugten, ist ein Indiz der Stärke. Wichtig und entscheidend werden bei Spielen zwischen den genannten Favoriten vor allem die Tagesformen, die gespielten Maps und die Minimierung an spielerischen Fehlern sein. Wer es schafft sich in diesen Matches zu behaupten, der hat sehr gute Chancen auf den Gesamtsieg!


Über Rainbow Six Siege

Wer nicht auf schnelles, hektisches und teils chaotisches Gameplay steht, ist im Taktik-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Siege genau richtig. Entwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft bieten auf dem PC, der PlayStation 4 und Xbox One einen sehr balancierten und sich stetig weiterentwickelnden E-Sport-Titel mit einzigartigen Mechaniken an, der jährlich mit dem großen „Six Invitational“ seinen Höhepunkt findet.

Anzeige