Ein Paukenschlag für die deutsche Twitch.tv-Community und eine große Veränderung bei einer der Szene-Größen im deutschsprachigen Streaming-Bereich. Wie Jens Knossalla, besser bekannt unter seinem Pseudonym „König Knossi“ in einem Statement bekundete, will der reichweitenstarke Streamer künftig keinen Casino-Content mehr auf seinem Twitch.tv-Kanal „therealknossi“ übertragen.

Dort ist er seit Jahren extrem erfolgreich, gehört seit langer Zeit zu den Top-10 Streamern in Deutschland und besitzt über 1,5 Millionen Follower. Der emotionale und lautstarke Knossi war in der Vergangenheit immer wieder für seinen Content in die Kritik geraten. Insbesondere Glücksspiel und die Bewerbung von Alkohol standen hierbei häufig im Fokus.

Zuletzt machte er insbesondere durch die gemeinsamen Aktionen mit Rap-Ikone Sido, Content-Creator UnsympathischTV sowie Die Atzen Mitglied MannyMarc auf sich aufmerksam. Im Jahr 2020 veranstaltete die sogenannte „CampBande“ gemeinsam das Angelcamp, das Horrorcamp sowie das Weihnachtscamp. Auch für 2021 sollen insgesamt vier Events geplant sein.

Auf diesen Auf- und Umschwung will Knossi nun offenbar aufbauen. Er habe sich in „letzter Zeit viele, viele Gedanken gemacht“, beginnt er in der Aussprache mit seinem Live-Chat, die im Anschluss auf YouTube veröffentlicht wurde. Ab diesem Jahr, 2021, werde es auf seinem Twitch.tv-Kanal demnach keine Casino-Streams mehr geben, betont er.

Anzeige

„Es ist vorbei!“

Es ist einfach vorbei, erklärt er seinen Fans. Zwar sei er nach eigener Aussage auch vorher bereits verantwortungsvoll mit der Thematik umgegangen, doch könne man sich trotzdem nicht aussuchen, ob man ein Vorbild sei oder nicht. In seiner Begründung betont er insbesondere die jungen Zuschauer, die sich trotz allem durch ihn inspiriert fühlen würden, selbst das Glücksspiel auszuprobieren.

Reichweite und Zahlen seien im dabei in erster Linie nicht wichtig, er wolle die Zuschauer erreichen, die Spaß mit seinem Content hätten. Wer nun enttäuscht von der Entscheidung sich vom Casino zu distanzieren sei, werde auch weiterhin nicht gezwungen die Streams zu schauen, erzählt Knossi in gewohnt aufgedrehter Manier. Für Poker werde er allerdings eine Ausnahme beim Glücksspiel-Ausstieg machen. Damit sei er groß geworden und wolle dem Spiel weiterhin treu bleiben.

Äußerst wichtig scheint ihm zudem zu sein, jedenfalls betont er diesen Punkt im Statement des Öfteren, dass er zu keinem Zeitpunkt in der Vergangenheit einen klassischen Casino-Deal eingegangen sei, wie man es von anderen Kanälen kenne.

Wo geht es hin? – „Status 0“

Mit dem Streaming will der selbsternannte König natürlich trotz alledem nicht aufhören. Stattdessen wolle er sich künftig, wie eingangs bereits kurz angerissen, auf Shows und verschiedene Entertainment-Formate konzentrieren. Einige Ideen seien dabei schon in Planung. Die erwähnten Camps mit Sido und Co. seien dabei nur eins der angedachten Formate.

Auch Musik und Talentshows könnten weiterhin ausgebaut werden. Knossi wolle „seinen Kopf rauchen lassen“ und sei auch für neue Ideen aus der Community offen. Die „Bücher“ werde es jedenfalls nicht mehr auf seinem Kanal zu sehen geben.

Unklar ist bislang noch, was mit dem „Knossi Kasino“ passieren wird, welches der Community ermöglicht „gratis mehr als 200 Kasino Spiele“ zu nutzen. Dort wird zwar nur um eine virtuelle Währung gespielt, befeuert den Kerngedanken der Glücksspielindustrie aber trotzdem weiterhin.

Im Video: Das Knossi Statement zu Casino-Content

Das gesamte Statement, welches im Rahmen der gestrigen Talentshow kommuniziert wurde, könnt ihr hier in voller Länge sehen.