Die Gerüchte sind wahr! Tatsächlich hat Valve am heutigen Donnerstag ein neues Handheld Gaming Device vorgestellt! Das sogenannte „Steam Deck“ soll bereits im Dezember 2021 verfügbar werden, heißt es. Das Besondere: Das Steam Deck soll die höchste Spielleistung bringen, die man bislang in den Händen halten konnte.

Ab dem morgigen Freitag, 16. Juli 2021, 19 Uhr sind Vorbestellungen möglich, der Preis startet ab 419 Euro. Das Steam Deck verbindet Lieblingsspiele und Steam-Funktionen in einem leistungsstarken und tragbaren Komplettpaket, verspricht Valve. Nutzt eure Steam-Bibliothek wann und wo ihr wollt.

Das kann das Steam Deck

Das Steam Deck soll so leistungsstark sein, dass die neuesten AAA-Spiele problemlos und zuverlässig darauf laufen. Die Steuerung soll so komfortabel und wiedergabetreu sein, dass problemlos lange Spielsitzungen ohne Kompromisse möglich sein sollen. Zudem sei die Vielseitigkeit des Steam Decks ein echtes Highlight. Demnach sei das Handheld-Gerät problemlos an Peripheriegeräte koppelbar sein, um eine Wiedergabe auf großen Bildschirmen zu gewährleisten – genau wie mit einem PC.

Besonders cool: Eure Bibliothek kommt direkt mit. Ihr schaltet das Gerät an, meldet euch einfach mit eurem Steam-Account an und habt sofort vollen Zugriff auf alle Steam-Funktionen inklusive Freundeslisten und Co. Leistungsstark und überall, wie Valve verspricht.


So könnt ihr das Valve Steam Deck vorbestellen:

Valve Steam Deck vorbestellen: DAS müsst ihr wissen


Das Valve Steam Deck setzt auf Linux. Falls ihr skeptisch seid, hier erfahrt ihr mehr: Laufen alle Spiele?


Die Varianten – Drei Speicheroptionen

Das Steam Deck bekommt ihr in drei verschiedenen Versionen, die sich in ihrer Ausstattung in Bezug auf Ingame-Performance, Framerates oder Grafik-Qualität nicht unterscheiden sollen. Doch die Speicherkapazität macht den großen Unterschied. Während das 64 GB Modell (interner eMMC Speicher) inklusive Tragetasche für 419 Euro verfügbar sein wird, kostet das 256 GB Modell schon 549 Euro.

Dort mit dabei sind:

  • 256 GB NVMe-SSD interner Speicher
  • Schnellere Speicherung
  • Tragetasche
  • Exklusives Steam-Community-Profilbündel

Wer zum größten Modell greifen möchte, kann auch stolze 679 für das Handheld-Device von Valve ausgeben. Dort bekommt ihr:

  • 512 GB NVMe-SSD interner Speicher
  • Schnellste Speicherung
  • Hochwertiges entspiegeltes & geätztes Glas
  • Exklusive Tragetasche
  • Exklusives Steam-Community-Profilbündel
  • Virtuelle Tastatur mit exklusivem Design

Ab Dezember 2021 gibt es das Steam Deck in den Vereinigten Staaten, Kanada, der Europäische Union und im Vereinigten Königreich. Weitere Regionen sollen 2022 folgen.

Valve Steam Deck Präsentation

In diesem Video stellt Valve das Gerät im Detail vor:

Wie schlägt sich das Steam Deck gegen die Nintendo Switch?

Hier erfahrt ihr mehr:

Steam Deck vs. Nintendo Switch OLED: Keine wirkliche Konkurrenz

Steam Deck Spezifikationen

Überblick:

tech specs 1 german
Quelle: Valve
tech specs 2 german
Quelle: Valve
tech specs 3 german
Quelle: Valve

Diese Hardware steckt in dem neuen Valve Steam Deck:

Rechenleistung

Prozessor
AMD APU
CPU: Zen 2 4c/8t, 2,4 – 3,5 GHz (bis zu 448 GFlops FP32)
GPU: 8 RDNA 2 CUs, 1,0 – 1,6 GHz (bis zu 1,6 TFlops FP32)
APU-Leistung: 4 – 15W
RAM
16 GB LPDDR5 RAM (5500 MT/s)
Speicher
64 GB eMMC (PCIe Gen 2 ×1)
256 GB NVMe-SSD (PCIe Gen 3 ×4)
512 GB Hochgeschwindigkeits-NVMe-SSD (PCIe Gen 3 ×4)
Alle Modelle besitzen einen Hochgeschwindigkeits-microSD-Kartensteckplatz

Steuerung und Eingabe

Gamepad-Eingaben
ABXY-Tasten
Steuerkreuz
L & R Analogtrigger
L & R Schultertasten
Ansichts- & Menütasten
4× zuweisbare Grifftasten
Analogsticks
2 Analogsticks in voller Größe mit kapazitiven Berührungssensoren
Haptik
HD-Haptik
Trackpads
2 × 32,5 mm quadratische Trackpads mit haptischem Feedback
55 % bessere Latenz im Vergleich zum Steam Controller
Druckempfindlichkeit für konfigurierbare Klickstärke
Gyroskop
6-Achsen-IMU

Anzeige

Auflösung
1280 × 800 Pixel (16:10 Seitenverhältnis)
Typ
Optisch gebondetes LCD für verbesserte Lesbarkeit
Anzeigegröße
7 Zoll diagonal
Helligkeit
400 Nits (normal)
Aktualisierungsrate
60 Hz
Touch-aktiviert
Ja
Sensoren
Umgebungslichtsensor

Verbindung

Bluetooth
Bluetooth 5.0 (Unterstützung für Controller, Zubehör und Audio)
WLAN
Dual-Band-WLAN-Sender, 2,4 GHz und 5 GHz, 2× 2 MIMO, IEEE 802.11 a/b/g/n/ac

Audio

Kanäle
Stereo mit eingebautem DSP für ein immersives Klangerlebnis
Mikrofone
Doppelmikrofon-Array
Kopfhörer-/Mikrofonbuchse
3,5-mm-Stereo-Kopfhörerbuchse
Digital
Multikanal-Audio via DisplayPort über USB-C, Standard-USB-C oder Bluetooth 5.0

Stromversorgung

Eingang
45W USB-C-PD3.0-Netzteil
Akku
40-Wattstunden-Akku (2 bis 8 Stunden Gameplay)

Erweiterungsanschlüsse

microSD
UHS-I mit Unterstützung von SD, SDXC und SDHC
Externe Verbindungsanschlüsse für Controller & Anzeigen
USB-C mit DisplayPort 1.4 mit Unterstützung von Alt-Modus; bis zu 8K mit 60 Hz oder 4K mit 120 Hz, USB 3.2 Gen. 2

Maße und Gewicht

Maße
298 mm × 117 mm × 49 mm
Gewicht
Ca. 669 Gramm

Software

Betriebssystem
SteamOS 3.0 (auf Basis von Arch)
Desktop
KDE Plasma

Offizielle Dockingstation

Über das reine Steam Deck hinaus könnt ihr seperat auch eine offizielle Dockingstation zum Handheld erwerben. Diese verfügt über folgende Daten (Spezifikationen können sich lt. Valve aber noch ändern):

Erweiterungsanschlüsse

Peripherieanschlüsse
1 USB-A-3.1-Port
2 USB-A-2.0-Ports
Netzwerk
Ethernet
Externe Anzeige
DisplayPort 1.4
HDMI 2.0

Stromversorgung

Eingang
USB-C-Stromzufuhr mit Pass-Through-Ladefunktion
Deck-Verbindung
15 cm (6 Zoll) langes USB-C unverlierbares Kabel mit flachem 90°-Stecker

Maße und Gewicht

Maße
117 mm × 29 mm × 50,5 mm
Gewicht
Ca. 120 Gramm