Nach langer Pause und einer Hiobsbotschaft nach der anderen gibt es bei Blizzard nun endlich wieder Spiele-Nachrichten! Nachdem wir euch gestern bereits ausführlich über den frisch enthüllten Patch 9.2 für WoW Shadowlands berichtet haben, der unter anderem die T-Sets zurück ins Spiel bringt, geht es heute um ein Thema für Liebhaber der Classic-Inhalte.

Während in Burnind Crusade Classic vorerst noch alles beim Alten bleibt, werden Vanilla-Fans schon bald auf eine neue Reise geschickt. Denn die Saison der Meisterschaft nähert sich unaufhaltsam ihrem Start. Bereits am kommenden Mittwoch, 17. November 2021 pünktlich um 0 Uhr unserer Zeit werden die neuen Classic-Realms freigeschaltet, die euch in angepasster Version erneut den Ursprung von WoW in Azeroth durchleben lassen. Kalimdor und das Östliche Königreich warten darauf, von euch erobert zu werden.

Damit ihr eure Reise von Stufe 1 bis 60 und im Anschluss zu den großen Raid-Bossen wie Onyxia und Co. auch mit eurem echten Helden-Namen beginnen könnt, steht euch ab sofort die Möglichkeit offen, euch diesen bereits jetzt zu reservieren. So habt ihr tatsächlich die beste Chance, euren liebsten Charakternamen zu sichern und mit diesem den erneuten Neustart des legendären MMORPGs zu spielen. Die einzige Voraussetzung für die Namensreservierung ist ein aktives World of Warcraft Abonnement, welches euch nach wie vor Zugriff auf alle Varianten von WoW gewährt. Egal ob Burning Crusade Classic, Retail oder ab kommender Woche dann auch die Saison der Meisterschaft (Vanilla 3.0, oder wie auch immer ihr es nennen mögt) – ein Abo genügt.

Pro Account seid ihr jedoch auf einen Charakter beschränkt, den ihr schon jetzt erstellen und mit einem Namen versehen könnt. Die Liste der in Europa verfügbaren Realms seht ihr jetzt:

Bonescythe

PvP

Englisch

Dreadnaught

PvP

Englisch

Ironfoe

PvP

Englisch

Kingsfall

Normal

Englisch

Quel’Serrar

Normal

Englisch

Bloodcaller

PvP

Russisch

Wie schon zum Launch von WoW Classic bietet Blizzard zunächst keinen rein deutschsprachigen Server an. Vor zwei Jahren erwies sich das als großer Fehler. Ob diese vergleichsweise klein ausfallende Serverliste reichen wird, um das Interesse an der Saison der Meisterschaft zu stemmen, bleibt abzuwarten. Immerhin bekommt ihr die Wahl, ob ihr auf einem PvP oder PvE Server spielen wollt.

Falls ihr bereits ein alter Hase in WoW seid und euch Sorgen macht, dass ihr für die Saison der Meisterschaft Charaktere löschen müsst, um wieder ausreichend Plätze freizuhaben, können wir euch beruhigen. Das Limit der 50 Charaktere pro Account gilt jeweils einzeln für Retail (Shadowlands), Burning Crusade Classic sowie Classic (Saison der Meisterschaft).

Falls ihr das Aussehen eures Charakters noch nicht final entscheiden möchtet, könnt ihr euch auch erst einmal nur den Namen sichern und ein zufälliges Aussehen verwenden. Sobald ihr den Charakter zum Release löscht, wird euer Name sofort wieder zur Verfügung stehen.

Was steckt hinter der Saison der Meisterschaft?

Mit dem Start der Saison der Meisterschaft in WoW Classic am kommenden Mittwoch werdet ihr den Release von World of Warcraft in seiner ursprünglichen Version ein weiteres Mal miterleben können. Nachdem Blizzard bereits im August 2019 das MMORPG neu aufleben ließ, will man beim dritten Start nun einiges besser machen.

So sollen die einzelnen Phasen, die euch mit „neuen“ Inhalten versorgen und vor allem neue Herausforderungen bieten, schneller freigeschaltet werden als in Classic. Zudem sollen schnellere Stufenaufstiege dafür sorgen, dass ihr nicht mehr ganz so zäh durch die Levelphase kommt. Darüber hinaus sollen die Schlachtzugsbosse anspruchsvoller und das Spielerlebnis durch kleinere Fixes optimiert werden. Alle Details zur Saison der Meisterschaft findet ihr in unserem Preview:

WoW Classic: Saison der Meisterschaft – Ein Neustart mit Änderungen

Apropos WoW: Wo wir gerade schon mitten im Thema Azeroth stecken. World of Warcraft feiert ab dem 15. November 2021 sein bereits 17. Jubiläum und Blizzard scheint dafür gleich mehrere Überraschungen geplant zu haben. Wie es auf der offiziellen Homepage angekündigt wird, soll es ab Montag beim Login aufregende Geschenke und exklusive Überraschungen geben. Ob diese Inhalte auf die Retail-Version beschränkt sind, wissen wir derzeit noch nicht.

Vielleicht haut Blizzard auch noch richtig einen raus. Wer weiß. Immerhin wird es keine BlizzCon 2022 geben, sodass Blizzard ungewohnter Weise einzeln, online und direkt große Neuigkeiten für die eigenen Spiele ankündigen wird. Wir halten euch auf jeden Fall wieder über alle Entwicklungen auf dem Laufenden.