Cyberpunk 2077 ist nun einen Monat auf dem Markt – genauer: der Cyberpunk 2077 Release war am 10. Dezember. Während der Hype mit dem Release endlich seine große Erfüllung erhielt, schwenkte bei vielen Spielern die Vorfreude leider in negative Stimmung. Auf den alten Konsolen gab es massive Probleme mit Performance, Bugs und Co. und auch am PC lief noch nicht alles rund.

Während gegen den Publisher CD Projekt mittlerweile auch rechtliche Verfahren gestartet wurden, da Marketing-Versprechen nicht eingehalten worden seien, das Spiel sogar aus dem PlayStation Store geflogen ist, gab es bereits eine offizielle Stellungname. Es ist schwer vorstellbar, wie das CD Projekt Red-Team nach dem Crunch zum Release vermutlich einmal durch die Hölle und wieder zurückgegangen ist. Mittlerweile gab es mehrere Updates (Patch 1.06, 1.05) und das Team versucht auf das Feedback der Community einzugehen und Fehler zu beheben.

Cyberpunk 2077 hat wie kaum ein anderes Spiel in den vergangenen Monaten polarisiert. Dies leider nicht immer gewollt, letztlich konnte das Spiel nicht zum Release fertiggestellt werden, weitere Verschiebungen waren offensichtlich auch nicht mehr möglich. Am besten hat es vermutlich noch die PC-Spieler getroffen, wer Glück hat, kann Cyberpunk 2077 durchaus ohne größere Bugs und mit wenig störenden Glitches spielen. Dies gilt leider noch nicht für alle Spieler.

CD Projekt Red Zwischenfazit

In einem Thread auf Twitter richtet sich der Lead Quest Designer Paweł Sasko aus dem Cyberpunk 2077-Team an die Community, gibt ein Zwischenfazit und dankt den Spielern: (übersetzt)

„Es ist jetzt einen Monat her seit dem Cyberpunk 2077 Release.

Manche haben das Spiel bereits durchgespielt, viele sind noch dabei. Niemand hat bis jetzt aber alles entdeckt, was wir vorbereitet haben. In The Witcher 3 dauert das Jahre, so wird es auch in diesem Spiel sehr lange dauern. I freue mich, dass zu beobachten.

Kein anderes Spiel in meiner Karriere erforderte so viel Herzblut und Hingabe. Die vergangenen 30 Tage habe ich damit verbracht, Kommentare zu lesen, Videos zu schauen und zu lernen.

Ich weiß, dass es immer Dinge geben wird, die man besser machen kann. Und wenn nicht besser, dann kann man zumindest mehr davon machen, was beim Publikum gut ankommt. Das ist immer so.

Aber ich möchte unbedingt, dass ihr wisst, dass ihr gehört werdet – die bereits veröffentlichten Patches sind ein Beweis dafür. Aber man darf nicht vergessen, dass es nicht möglich ist, alles sofort anzupacken.

Ich habe Tausende von Nachrichten erhalten – so viel, ihr habt damit quasi mein Telefonakku geschrottet. Aber ich lese alle, auch wenn es manchmal wehtut.

Danke für die ersten 30 Tage von Cyberpunk 2077.

Wenn ihr euch Zeit nehmen wollt, um ein Feedback zu schreiben, freue ich mich, es zu lesen.

Danke fürs Spielen!“

Wie ist eure Meinung dazu? Was sind eure Erfahrungen?
0
Wie ist eure Meinung dazu? Was sind eure Erfahrungen?x

Mehr zum Spiel gibt es hier: Cyberpunk 2077 News


Quelle: @PaweSasko auf Twitter