Alle Katzen sind aus aus dem Next-Gen Sack. Zumindest die von Microsoft. Im Verlauf des gestrigen Dienstags bis hin zum heutigen Mittwochnachmittag sind so ziemlich alle Hüllen gefallen und Geheimnisse offenbart worden, die es noch rund um die nächsten beiden Xbox Konsolen gab.

Anzeige

Den Anfang machte dabei die offizielle Bestätigung eines Leaks, der den Preis der buchstäblich kleineren Xbox Series X offenbarte. So werdet ihr zum Release am 10. November (auch die Info zum Releasedatum ist natürlich neu) 299 Euro für die Xbox Series S zahlen. Dafür bekommt ihr schon einiges an Leistung. Die „kompakteste Xbox aller Zeiten“ wartet unter anderem mit 1440p Auflösung bei bis zu 120 FPS, DirectX Raytracing, 4K Streaming und 512 GB SSD auf.

Weitere Infos zur Enthüllung der Xbox Series S bekommt ihr hier:

Offiziell: Preis und weitere Details zur Xbox Series S

Am Dienstagnachmittag wurde dann zudem das vermutete Releasedatum des 10. November 2020 offiziell bestätigt. Zunächst war allerdings nur klar, dass die Xbox Series S an diesem Tag erscheinen würde. So schrieb Maxi Gräff, Marketing Communications & Social Lead für Xbox DACH bei Microsoft:

Was ist mit der Xbox Series X?

Schon zu diesem Zeitpunkt vermuteten große Teile der Community und etliche Pressevertreter, dass das Datum auch für die „große Schwester“, die Xbox Series X gelten könnte. Doch offiziell bestätigt war zu diesem Zeitpunkt noch nichts. Wenige Stunden sollte sich Microsoft noch Zeit lassen, bis auch die restlichen Informationen veröffentlicht wurden.

Wie wir seit dem heutigen Mittwoch, 9. September 2020, wissen, wird auch die zirka 60 Prozent größere Xbox Series X am 10. November 2020 erscheinen. Kostenpunkt: 499 Euro. Auch das kommt nach den Spekulationen, Leaks und Andeutungen in den vergangenen Wochen und Monaten wenig überraschend.

„Gaming spielt heute mehr denn je eine wichtige Rolle in unserem Leben. Mit Gaming drücken wir uns kreativ aus, beflügeln unsere Vorstellungskraft und verbinden uns mit neuen Welten, Geschichten und unseren Freunden.“ – Microsoft

Mit diesen Worten leitet Microsoft die offizielle Enthüllung der Xbox Series X ein. Im zugehörigen Beitrag auf der Xbox-Homepage wurden im Zuge dessen weitere spannende Details bekanntgegeben. Für die größte Überraschung dürfte dabei die Ankündigung gesorgt haben, dass EA und Microsoft künftig gemeinsame Wege gehen werden. Demnach gibt es ab dem Weihnachtsgeschäft 2020 – ein genaues Datum steht hier noch nicht – den EA Play Zugang kostenlos im Angebot des Xbox Game Pass ohne jegliche Mehrkosten.

So leistungsstark wie nie

Weiterhin kündigt Microsoft an, dass die Xbox Series X Microsofts leistungsstärkste Konsole aller Zeiten sein wird, die Xbox Series S hingegen die kleinste. Ab dem 22. September 2020, also schon in weniger als zwei Wochen, können beide Modelle vorbestellt werden.

Man sei zudem fest davon überzeugt, dass der Zugang zur nächsten Konsolen-Generation jedem zu Verfügung stehen sollte. Auf dieser Grundlage sei die günstigere Xbox Series X entwickelt worden, die noch mehr Spieler noch früher in die nächste Generation einladen soll. Xbox Series S sei all-digital und biete all das, was für Gaming der nächsten Generation von zentraler Bedeutung sei: schnellere Ladezeiten, höhere Bildraten und reichhaltige, dynamische Welten – alles kombiniert in der kleinsten, elegantesten Xbox aller Zeiten, erklären die Verantwortlichen.

Xbox Series S werde – genau wie Xbox Series X – von der Xbox Velocity Architecture angetrieben und unterstütze ebenfalls schnelle Ladezeiten und Quick Resume, wie bereits in der gestrigen Ankündigung verraten. Weiterhin soll die Xbox Series S über dieselben Next-Gen-Features verfügen, darunter HDMI 2.1, Bildwiederholraten von bis zu 120 Bildern in der Sekunde, DirectX Raytracing und Variable Rate Shading.

Die Konsole liefere Spatial Sound, inklusive Dolby Atmos und Dolby Vision über Video-Streaming-Angebote wie Disney+ und Netflix. Zusätzlich sei die Unterstützung von Dolby Vision für Videospiele als erstes auf den Xbox-Konsolen der nächsten Generation 2021 verfügbar. Im frisch veröffentlichten „Inside the Xbox Series S“ Video, welchem wir uns ebenfalls bereits angenommen haben, erfahrt ihr weitere Details zur Xbox Series S als auch dem Vergleich zur Xbox Series X:

Xbox Series S ist schneller als PS5 und kommt am 10. November

 

Launch-Lineup: Watch Dogs, Assassin’s Creed und mehr

Mit dem Launch von Xbox Series X und Series S in diesem November gehe auch eine neue Generation von Spiel-Erfahrungen einher. So verrät Microsoft auch ein Teil des Launch-Lineups für die Next-Gen Xbox.

Demnach stünden bereits am ersten Tag, also am 10. November, folgende Titel zur Verfügung:

  • Gears Tactics
  • Tetris Effect: Connected
  • Assassin’s Creed Valhalla
  • Watch Dogs: Legion

Insbesondere die beiden letztgenannten Titel sind dabei eine Überraschung. Denn bis heute hatte zum einen das auf unbefristete Zeit verschobene Watch Dogs Legion keinen neuen Releasetermin, zum anderen sollte Assassin’s Creed Valhalla eigentlich erst eine Woche später erscheinen.

Wann folgt Sony?

Nun bleibt nur noch eine große Frage zu klären: Wie viel Zeit braucht Sony noch, um mit den fehlenden Informationen zur PlayStation 5 nachzuziehen? Viele Spekulanten gingen davon aus, dass beide Firmen, die hinter den Next-Gen Konsolen stehen, bislang nur nicht über Preis und Termin sprachen, um gegebenenfalls auf die direkte Konkurrenz reagieren zu können.

Nachdem Microsoft nun den ersten Schritt gemacht hat, könnte es nicht mehr lange dauern, bis wir auch offiziell den Termin und den Preis für die PS5 erfahren.

Was denkt ihr? Welche Konsole wird den Kampf in diesem Jahr für sich entscheiden?
0
Was denkt ihr?x
Anzeige