Nachdem Internetkönig Jens ‚Knossi‘ Knossalla erst den MDR-Publikumspreis die Goldene Henne als Onlinestar bekommen hat, überrascht nun eine weitere große Ankündigung. Gleich in zwei Kategorien wurde der bekannte Internetstar für den Deutschen Comedypreis nominiert. Ziemlich erstaunlich, bedenkt man, dass es gerade mal fünf Kategorien gibt. Vorgeschlagen wurde der König des Internets als bester Komiker und mit Täglich frisch geröstet für die beste Comedy-Show.

Ziemlich viel los bei Knossi, oder? Aber mit Sicherheit genau die Action, die der Showman liebt. Nachdem es beim Angelcamp 2 ja eher etwas ruhiger zuging, dürfte der Scheinwerfer-Trubel nun genau nach seinem Geschmack sein. Doch, auch wenn er sich über die Anerkennung freut, er will sich und seinen Fans weiterhin treu bleiben.

Dies versichert sein Management und erklärt:

„Die Nominierung für den Comedypreis kam sehr überraschend und ist an sich schon ein Meilenstein für Knossis Karriere nach der eben erst gewonnenen Goldenen Henne des MDRs.

Die Konkurrenz ist mehr als stark und zwischen derartig renommierten Künstler:innen aufgereiht zu sein ehrt an sich schon unendlich. Natürlich ist der Comedypreis ein Lebenstraum von Knossi, der durch die gleich zwei Nominierungen in greifbare Nähe gerückt ist. Auch wenn der Preis an sich keinen direkten Einfluss auf Knossis Streamingpläne und dessen Inhalte hat, wäre es eine unglaubliche Belohnung der geleisteten Arbeit. Nicht nur für Knossi, sondern für jeden der zur Auswahl gestellten Küstler:innen. Daher wünschen wir allen Nominierten viel Glück & Erfolg.“

An seinen gewohnten Streams und dem direkten Kontakt mit seinen Fans soll sich also nichts ändern. Und auch wenn es sich bei beiden Preisen um Fernsehauszeichnungen handelt, so schnell wird er wohl nicht ins TV zurückkehren. Die von Raab TV produzierte Late Night Show Täglich frisch geröstet hielt sich nur zwei Staffeln, nachdem sie zuerst auf TVNOW und dann auf dem Sender RTL direkt gezeigt wurde. Dies liegt sicherlich nicht an seiner Leidenschaft als Entertainer. Wir finden: Das Internet ist doch eigentlich eh sein eigentliches Königreich.

Hier geht’s zum Voting:

https://voting.deutscher-comedypreis.de/