Dass Entwickler von Online-Games mittlerweile ziemlich viele Daten abgreifen, das sollte den meisten Spielern bekannt sein. Wie genau sowas allerdings aussieht, zeigt eine lustige Übersicht für den Battle Royale-Hit PlayerUnknown’s Battlegrounds.

Zur Testphase der neuen Erangel Map (die sieht wirklich klasse aus) vom 7. bist 12. Juni 2019, haben die PUBG-Entwickler ordentlich Daten und Spielerverhalten mitgetrackt. Die schönsten Highlights wurden danach in einer Infografik zusammengetragen. Nun können wir genau sehen, wieviel Spieler lieber mit dem Auto gefahren sind oder wie viel Schüsse abgegeben wurden.

Interessant in der knappen Woche Testzeit gab es nur 20 Kills mit der Bratpfanne. Dahingegen haben 11 Teams ganz gewaltfrei gewonnen. Ein etwas aufgedrehter Spieler hat es geschafft in einer Partie ganze 56 km zu Fuß zurückzulegen – das ist mehr als ein gesamter Marathon (42,2 km). Zugegeben, am Bildschirm ist das sicherlich etwas leichter. Durchschnittlich gibt es 83,7 Kills in einer Runde: Wir wagen uns gar nicht auszumalen, was regelmäßig mit den bis zu 16,3 anderen Spielern passiert.

Doch seht selbst:

Quelle: PUBG Corp.

Mehr zu PUBG

PUBG: Neues Erangel – Grafisches Update und versteckte Keller

PUBG: Update #30 bringt Kantengriff, Deagle und mehr

PUBG: Survivor’s Guide zum besseren Überleben

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: