Einer der bekanntesten YouTuber und Streamer der Welt, Tyler ‚Ninja‘ Blevins, hat den nächsten großen Schritt in seiner Karriere gemacht. Der 29-jährige Content Creator, der in den vergangenen Jahren eine überaus steile Laufbahn in der Welt der Internetstars hinlegte, unterzeichnete laut einem Bericht der Plattform „The Hollywood Reporter“ einen Vertrag mit der Agentur CAA (Creative Artists Agency) für eine Repräsentation in allen Bereichen.

Via Twitter bestätigte ‚Ninja‘, der sein Stirnband und die zumeist blauen Haare als Markenzeichen trägt, den nächsten Abschnitt in seiner Karriere. Er sei super aufgeregt auf das kommende Kapitel, betont er im entsprechenden Tweet.

Anzeige

Auf nach Hollywood?

Bereits im August betonte der durch Fortnite-Streams mit Drake, Travis Scott und weiteren bekannt gewordene ‚Ninja‘ in einem Interview – ebenfalls mit dem „Hollywood Reporter“ – dass auch Karrierewege abseits des Streamings für ihn durchaus vorstellbar sind, beispielsweise in Hollywood als Synchronsprecher oder auch Schauspieler.

Ninja plant Großes: Ein Weg nach Hollywood?

Nach seiner Abkehr von Twitch und dem damit verbundenen Wechsel zu Mixer schloss sein neues, von Microsoft gestelltes, Zuhause schnell wieder die Pforten. Im Anschluss dauerte es eine ganze Weile, bis der an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte. Mittlerweile streamt ‚Ninja‘ wieder regelmäßig auf Twitch.tv/Ninja für ein zumeist fünfstelliges Publikum. Dabei spielt nach wie vor Fortnite eine entscheidende Rolle, aber auch für Trends wie etwa „Among Us“ ist er sich nicht zu schade. Vor rund einem Monat bekam er einen neuen Exklusivvertrag auf der Plattform.

Internationale Spitze: Darum CAA

CAA, eine Abkürzung für die „Creative Artists Agency“, ist eine der größten, bekanntesten und einflussreichsten Agenturen, wenn es um das Management von namhaften Persönlichkeiten, Stars und Sternchen geht. Internationale Topstars verschiedener Branchen stehen dort unter Vertrag. Egal ob Musik, Sport oder Film und Fernsehen – hier habt ihr viele Namen schon gehört.

Auch im Segment der Videospiele und Unterhaltungsbranche im Internet hat die CAA mit Herschel „Guy“ Beahm IV alias Dr Disrespect einen internationalen Top-Namen im eigenen Portfolio. Auch weitere bekannte Persönlichkeiten aus der Games-Entwicklung und dem E-Sport stehen bei CAA unter Vertrag. Dazu gehört unter anderem der ehemalige Riot Games und League of Legends-Host James ‚Dash‘ Patterson.

Die Referenzen in „herkömmlichen“ und lang etablierten Branchen klingen allerdings noch heller und lauter. ‚Ninja‘ reiht sich ein neben Berühmtheiten wie etwa Scarlett Johansson (Avengers: Endgame, Ghost in the Shell, Black Widow), Will Smith (I Am Legend, The Pursuit of Happyness, Hancock, Men in Black, Bad Boys, Suicide Squad), Beyoncé, AD/DC, Ariana Grande, Mariah Carey, Kanye West, David Beckham, Eli Manning, und so weiter und so fort. Diese Liste lässt sich beinahe beliebig fortführen.

Damit sind alle Grundsteine gelegt für einen Werdegang in nahezu jede beliebige Branche. An Netzwerk fehlt es ‚Ninja‘ nun wahrlich nicht mehr. Es ist ja nicht so, als hätte dieser nicht vorher schon einen eigenen Schuh mit Adidas entworfen und vermarktet…

Anzeige