Nur noch wenige Stunden, dann öffnet sich das Dunkle Portal in das zerstörte Draenor, besser bekannt als die Scherbenwelt, erneut. Unzählige Helden und Heldinnen, Mitstreitende von Horde und Allianz warten darauf, sich der brennenden Legion entgegenzustellen und sich ihren Weg durch die Höllenfeuerhalbinsel, die Zangarmarschen und die weiteren Zonen zu bahnen.

Am Ende der Level-Reise warten auf der neuen Maximalstufe 70 zahlreiche neue Endgame-Inhalte, die die WoW Erfahrung erstmals 2007 um viele neue Features erweiterten. Darunter heroische 5-Spieler-Dungeons, die Arena für PvP-Enthusiasten und vieles mehr. Schon seit der Veröffentlichung des Pre-Patches dürfen sich Classic Spielende Charaktere der neuen Rassen Draenei und Blutelfen erstellen sowie den neuen Beruf der Juwelierskunst erlernen.

Alle neuen Inhalte, die mit Burning Crusade in WoW Einzug halten, findet ihr in unserem zugehörigen Bericht:

WoW Classic: Burning Crusade – Zweite Reise durch das Dunkle Portal

Vorbereitungen getroffen? – Das könnt ihr noch tun!

Die allermeisten von euch werden die Freischaltung der Scherbenwelt pünktlich um 0 Uhr in der Nacht vom 1. auf den 2. Juni 2021 kaum noch erwarten können und vielleicht sogar schon direkt vor dem Dunklen Portal geparkt und das Zelt aufgeschlagen haben. Die Vorbereitungen auf den Launch werden bei vielen Spielenden schon abgeschlossen sein, doch auch wenige Stunden vorher könnt ihr theoretisch noch einige Dinge tun, um etwas besser in Burning Crusade Classic zu starten.

Passend dazu haben wir euch bereits Anfang März einen Guide zur Verfügung gestellt, der euch Vorbereitung und Planung deutlich erleichtert. Wie viel Gold solltet ihr in den Taschen haben, welche Zonen und welche Dungeons ansteuern? Welche Materialien lohnt es sich zu horten? All diese Dinge könnt ihr hier noch einmal nachlesen:

Guide: Start in Burning Crusade Classic – Vorbereitung ist alles

Für einige der gegebenen Tipps ist es nun offensichtlich bereits zu spät, um noch viel zu erreichen. Doch insbesondere die Hinweise auf die Gebiete und kommenden Inhalte in der Scherbenwelt wird vielleicht noch etwas Brauchbares für euch dabei sein. Wichtig zu wissen ist hierbei auch, dass Blizzard das tägliche Limit für Dungeon-Besuche im Rahmen des Pre-Patches entfernte, sodass ihr überfarmten Quests und Hubs gezielt aus dem Weg gehen könnt.

Lohnen wird sich das für euch insbesondere dann, wenn ihr eine Gruppe aus mehreren (am besten vollständigen fünf) Spielenden am Start habt, die mit euch zusammen in TBC Classic startet. Genau dann könnt ihr nämlich direkt in die Dungeons der Scherbenwelt starten und diese so oft ihr wollt wiederholen. Ohne zeitaufwändige Gruppensuche lohnt sich das sogar, um schnell Erfahrungspunkte zu sammeln, sofern ihr nicht allzu langsam unterwegs seid.

TBC Classic: Blizzard entfernt tägliche Dungeon-Limits

Lohnt sich die Deluxe Edition oder der Pass zum Dunklen Portal?

Bereits seit einiger Zeit dürft ihr die Burning Crusade Classic Deluxe Edition erwerben, in der unter anderem der Pass zum Dunklen Portal enthalten ist. Dieser versorgt euch für 39,99 Euro mit einigen exklusiven Angeboten und Inhalten. Ob sich diese für euch lohnen, hängt ganz von euren Bedürfnissen in Bezug auf TBC Classic ab. Denn zum Spielen braucht ihr diese selbstverständlich nicht unbedingt.

Dennoch sind Inhalte wie beispielsweise der Charakter-Boost und zusätzliche Spielzeit vielleicht interessant für euch:

WoW: Burning Crusade Classic Start – Alle Details