Seit dem gestrigen Montagabend, 1. Juli, ist in der Teamfight Tactics Beta ein neues Menü integriert. In der neuen Teamkampf Übersicht ist nicht nur bereits ein Hinweis auf die demnächst kommenden Ranglistenspiele zu sehen, auch der „TTK“ oder „TfT Beta“-Pass sowie wöchentliche Missionen werden eingeblendet.

Missionen, Beta Pass und mehr

Drei Aufgaben könnt ihr momentan absolvieren und beim Abschluss dieser dafür sogenannte „Betapass-Punkte“ verdienen. Mit diesen wiederum schreitet ihr im Rang eures „TTK Beta“-Pass voran und bekommt Level für Level neue Belohnungen. Dazu gehören neben Skins für eure kleine Legende auch optische Anpassungen für euer Spielfeld, Profilsymbole und geheimnisvolle Sticker. Der TfT Beta Pass kommt zunächst mit neun Stufen daher, dürfte aber nur eine Kostprobe auf das sein, was uns nach der Fertigstellung von Teamfight Tactics erwartet.

Anzeige

Hinzu kommt außerdem noch ein Feature, welches sich „Kugel der Erleuchtung“ nennt und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels noch nicht verfügbar war. Diese bietet eine tägliche Belohnung in unbekannter Art, soll euch jedoch ebenfalls dabei behilflich sein die Stufen im Pass zu absolvieren.

Zu unseren ersten wöchentlichen Missionen gehörte übrigens unter anderem die Mission „Spiele 5 TTK-Spiele bis zur 20. Runde“. Wir müssen also durchaus etwas dafür tun, um im Pass voran zu kommen. Für den Abschluss der Mission bekommen wir 30 Betapass-Punkte, für das komplette erste Level sind indes ganze 100 Punkte bis zum Aufstieg und der damit verbundenen Belohnung erforderlich.

Ab sofort könnt ihr in TfT auch erste Aufgaben absolvieren und dafür Belohnungen erhalten. Quelle: Riot Games

Die Belohnungen in der Übersicht

Level 1: Erstes „Kleine Legende“-Ei

Level 2: TTK-Arenen

Level 3: TTK-Veröffentlichungssymbol (Klasse 1)

Level 4: Geheimnisvoller Sticker

Level 5: TTK-Veröffentlichungssymbol (Klasse 2)

Level 6: Geheimnisvoller Sticker

Level 7: Kluftarena

Level 8: TTK-Veröffentlichungssymbol (Klasse 3)

Level 9: TTK-Veröffentlichungssymbol (Klasse 4)

Über Teamfight Tactics

An endlosen Warteschlangen und überlasteten Clients war schnell zu erkennen, wie groß das Interesse am Auto Chess oder auch Auto Battle von Riot Games ist. Teamfight Tactics bedient sich als bislang einzige Auto Chess Auskopplung eines anderen Videospiel-Universums als den ursprünglichen Figuren aus der Dota 2 Mod.

Seit wenigen Tagen ist nun die TfT Beta Version nicht mehr nur auf dem Testserver sondern auch über den normalen League of Legends Client spielbar. Noch immer kämpfen die Entwickler gegen teils zu großen Spielerandrang in der Serverregion Westeuropa. Doch inhaltlich zeigt TfT gute Ansätze und exklusive Mechaniken wie beispielsweise das Roulette-Drafting-System. Mit den neuesten Erweiterungen kommt auch das erste Stück Langzeitmotivation und eine Belohnung für abgeschlossene Partien und Aufgaben hinzu.

Mehr zu TfT und Auto Chess:

TfT: Spieleransturm zwingt EUW Server in die Knie

Das Warten hat ein Ende: Teamfight Tactics ist da

Teamfight Tactics: So geht es mit dem Modus weiter

Riot, Epic, Valve: Auto Chess bekommt drei eigene Spiele

Anzeige