Herzlich Willkommen beim Gaming-Grounds.de Wochenrückblick vom 2. bis zum 8. Dezember 2019. Bezogen auf das Leserinteresse haben wir in den vergangenen sieben Tagen zwei Leuchttürme, die sich deutlich von allen anderen Themen im Gaming und eSport abheben. Verraten werden wir euch diese aber erst gleich in unserer altbekannten Top-5 Auswahl der Woche.

Neben dem großen Rocket League Update, welches in der Spielerschaft noch immer heiß diskutiert wird, gab es einige weitere große und tolle Meldungen zu verkünden. So ist es fast egal, welchen aktuellen Hit ihr derzeit spielt, die Wahrscheinlichkeit auf eine große Neuerung in der vergangenen Woche war vergleichsweise hoch. So bekam Call of Duty: Modern Warfare seine erste Season, Rainbow Six Siege startete in die neue Operation Shifting Tides und Rocket League die Season 13.

Anzeige

Zudem gab es Neuigkeiten aus der Politik. Demnach haben sich die Ministerpräsidenten aller Bundesländer auf einen Vertragsentwurf zu einem überarbeiteten Medienstaatsvertrag geeinigt, der endlich Klarheit für Streamer in Deutschland schaffen soll. Zu guter Letzt stellte die Truppe des diesjährigen Friendly Fire in seiner fünften Ausrichtung den eigenen Rekord erneut ein und sammelte erstmals eine siebenstellige Spendensumme.

5. Call of Duty Season 1 gestartet

Am vergangenen Dienstag ist die erste Saison in Call of Duty: Modern Warfare gestartet. Zahlreiche neue Inhalte sollen die Spieler am Ball halten. Neue Maps, Modi, ein Battle Pass und vieles mehr:

Call of Duty Season startet heute: Alle Infos auf einen Blick

4. Rainbow Six Siege: Operation Shifting Tides

Der beliebte Taktik-Shooter Rainbow Six Siege hat seine vierte und letzte Saison im vierten Jahr des Spiels veröffentlicht. Diese hört auf den Namen „Shifting Tides“ und bringt neben den Operators Kali und Wamai auch eine überarbeitete Version der Karte Freizeitpark.

Rainbow Six Siege: Operation Shifting Tides ist da

3. Medienstaatsvertrag soll Lizenzrecht für Streamer regeln

Unklarheiten über nötige Lizenzen für Streamer in Deutschland soll es schon bald nicht mehr geben. Ein neuer Entwurf des Medienstaatsvertrages könnte im kommenden Jahr beschlossen werden.

Medienstaatsvertrag soll Lizenzrecht für Streamer regeln

2. Rocket League Season 13 Update

Gemischte Gefühle hat das große Rocket League Update am Mittwoch in der Community ausgelöst. Neben den Saisonbelohnungen für Season 12 und einem neuen Battle Pass tangierten die weiteren Änderungen vor allem die Trader-Community. Denn alle Kisten und Schlüssen wurden durch Blaupausen, den neuen Shop sowie die Premium-Währung Credits ersetzt.

Rocket League: Alles zum großen Season 13 Update

1. Friendly Fire 5 sammelt über eine Million Euro

Die Charity-Aktion des Jahres im Bereich der Streamer, Content-Creator und YouTuber Friendly Fire 5 feierte ihren nächsten großen Erfolg. Innerhalb von zwölf Stunden sammelten die Veranstalter alleine im Stream auf dem Twitch.tv Kanal von Gronkh über 720.000 Euro. Hinzu kamen 280.000 Euro aus Merch-Verkäufen. Somit erreichte das Event erstmals einen siebenstelligen Spendenbetrag, der an insgesamt acht wohltätige Organisationen ausgeschüttet wird.

Zu diesem Betrag werden zudem noch Sponsorengelder und Einnahmen aus laufenden Auktionen hinzukommen. Ohne Zweifel die News der Woche.

Friendly Fire 5 knackt die 1.000.000 Euro

Alle interessanten Neuigkeiten gibt es wie immer auf Gaming-Grounds.de und speziell in unserer News Kategorie.

Eine Woche zurück:

Wochenrückblick: PUBG WM, CoD Season, Rocket Pass 5 und mehr

Anzeige