Waren wir vor einigen Jahren noch skeptisch, was das Thema Cloud Gaming betrifft, könnte der stete technische Fortschritt nun einiges ändern. Einen großen Anteil daran könnte die bevorstehende 5G-Revolution sein, so prognostiziert es zumindest der japanische Videospielproduzent Naoki Yoshida (Yoshi-P) im Interview gegenüber der Financial Times. Als Mastermind hinter Spielen der Final Fantasy-Serie und Dragon Quest X kennt er den Markt sehr gut und sieht mit der neuen Technik auch das Ende der stationären Konsolen-Ära herbei. Die Zeichen seien ganz klar erkennbar und nur durch den Corona-Virus verzögert worden.

Technik führt zum Wandel

Mit den enormen Bandbreiten, die durch die neue Internet-Technik verfügbar werden würden, sei auch das Cloud-Gaming auf dem Vormarsch. Es würde keinen Bedarf mehr an teurer Hardware geben, da Spieler quasi von überall Zugriff auf ihre Lieblingsspiele hätten, ganz bequem via Smartphone. Die Corona-Pandemie hätte die Entwicklung indes nur ausgebremst, außerdem schaffte der Next Gen-Hype natürlich ein erneutes Interesse an Konsolen. Betrachtet man allerdings die vorherrschende Siliziumknappheit / Chipmangel und den Trend zu Spiele-Abos, könnte eine cloudbasierte Lösung tatsächlich auch in Zukunft eine adäquate Lösung bieten. Während des Lockdowns saßen viele Spieler zu Hause fest, sobald die Menschen wieder mehr Freiheiten genießen dürfen, wird sich auch der digitale Konsum wieder mobiler gestalten.

Schaut man sich den großen Erfolg im Bereich der Mobile Games an, wird klar, dass die Gelder nicht allein durch stationäre Lösungen zu machen sind. Zudem besitzen die meisten Menschen bereits ein Smartphone und sind nicht auf zusätzliche Hardware angewiesen. Durch die neue 5G-Technik können Spiele vollkommen losgelöst vom WLAN daheim konsumiert werden.

Anzeige

Hardware-Hersteller reagieren bereits

Eine Verlagerung in Richtung Cloud-Gaming haben auch die Hardware-Hersteller bereits erkannt, bieten seit Jahren eigene Streaming-Lösungen und Spiele-Abos an. Sei es Geforce Now, PS Now, Xbox Cloud Gaming, etc. – die Zahl nimmt von Jahr zu Jahr zu. Auch Google Stadia ist bekanntlich in diesen Kanon eingestiegen. Sowohl Microsoft als auch Sony verzichten mit der Series S und der PlayStation 5 Digital Edition bereits auf physische Laufwerke.

Mit der Verschiebung in die Cloud würden auch Boxed Versionen von Spielen mehr und mehr entbehrlich werden. Dies bedeutet natürlich eine starke Veränderung des Marktes – war doch gerade der Spielverkauf für die meisten Händler überhaupt Anreiz am Gaming zu partizipieren. Als Reaktion darauf sehen wir große Konzerne wie Amazon bereits mit eigenen Lösungen, in diesem Fall Prime Gaming und Amazon Luna.

Ein klarer Trend

Natürlich wird es noch eine Weile dauern, bis 5G flächendeckend verfügbar ist. Gerade Deutschland tut sich ja bekanntlich etwas schwer mit dem Netzausbau. Trotzdem sei, so Yoshida, sei der Trend bereits ganz klar gesetzt. Demnach könnten Xbox Series X | S und PlayStation 5 die letzten großen Konsolen ihrer Art sein. Gespannt darf man indes darauf sein, wie die einzelnen Hersteller zukünftig darauf reagieren werden. Eine erste Richtung wird vielleicht bereits auf der diesjährigen E3 2021 absehbar sein, aber voraussichtlich wird man sich hier diesbezüglich noch sehr bedeckt halten und auf den aktuellen Next Gen-Konsolenmarkt konzentrieren.

Nintendo hat bereits erste Gehversuche unternommen und bot eine Cloud-Version der Spiele Control und Hitman 3 an. Auch wenn dies noch keine große Aufmerksamkeit erzeugt hatte, zeigt es, dass es nicht unbedingt auf die schnellste Hardware ankommt, um Spiele mit Next Gen-Grafik auf die Geräte zu zaubern. Der Flaschenhals hier war bisher tatsächlich nur das eigene WLAN (das Zauberwort heißt hier wohl: Wi-Fi 6) und die Geschwindigkeit des verfügbaren Internetanschlusses. Gerade in den vergangenen Tagen mehrten sich die Gerüchte, dass Nintendo ein neues Switch Pro Modell vorstellen möchte. Es wäre nicht ganz unwahrscheinlich, dass Nintendo hier ebenfalls auf Cloud Gaming eingeht und dem neuen Switch Modell eine noch stärkeres WLAN-Modul verpasst.


Eure Meinung:

Was denkt ihr, ist Cloud Gaming auf dem Vormarsch? Oder werdet ihr lieber weiterhin auf der eigenen Konsole zocke?
0
Was denkt ihr, ist Cloud Gaming auf dem Vormarsch? Oder werdet ihr lieber weiterhin auf der eigenen Konsole zocke?x