Herzlich Willkommen zu der fünften Ausgabe unseres Formats zum Rainbow Six Siege World Cup 2021. Ubisoft veranstaltet erstmals eine Weltmeisterschaft mit Nationalmannschaften. Wir nehmen uns vorab einige der teilnehmenden Länder vor und prüfen mögliche Teamkonstellationen. Wir blickten bereits auf Deutschland, Finnland, die USA und Brasilien. Heute geht es mit Kanada weiter.

Für diese Ausgabe können wir gleich zu Beginn festlegen, dass sie kürzer wird als die vorherigen. Der Grund dafür ist, dass Kanada über keinen sonderlich großen Spielerpool verfügt. Die nordamerikanische Nation besitzt lediglich vier Spieler im T1 Bereich, der in dem Fall die Northamerican League (NAL) ist. In den ersten zwei Stages der Kanada-Division dominierte das Team von Mirage.

Anzeige

Die Division stellt zwar eine große Auswahl an kanadischen Spielern, doch verfügen diese nicht über das Niveau, um an einem solchen World Cup teilzunehmen. Lediglich Mirage, die von der Teamstärke höchstens mit Teams der europäischen Challenger League (T2) vergleichbar sind, erweitern den aus vier Profis bestehenden kanadischen Spielerpool, da sie immerhin konstant am Mini Major Qualifier teilnahmen.

Kanadas Quartett

Mit wem könnte eine Vorstellung des kanadischen Spielerpools beginnen, wenn nicht mit einem der berühmtesten Spielern der Szene und zugleich einer Person, die sich mit dem gewählten Ingame-Namen als stolzer Bürger der Nation präsentiert? Die Rede ist natürlich von Troy ‚Canadian‘ Jaroslawski. Der 24-jährige Ingame-Leader von Spacestation Gaming ist als zweimaliger Invitational Champion nicht aus dem Line-Up rauszudenken. Er wird dort sicherlich eine der Support Rollen ausüben.

An seiner Seite wird als zweiter Supporter höchstwahrscheinlich Sam ‚Jarvis‘ Jarvis oder Owen ‚Pojoman‘ Mitura agieren. Letzterer füllte diese Rolle Anfang des Jahres bei dem Invitational 2020 für Team SoloMid auf aller höchstem Niveau aus und wechselte anschließend in den Coaching Betrieb. Wir glauben, dass er sich für den World Cup trotzdem als Spieler aufstellen lassen wird bzw. aufstellen lassen sollte. Es wäre ihm natürlich auch als Spieler möglich, Einfluss auf die Arbeit des letztendlichen Coaches zu nehmen, weshalb Kanada nicht auf Mituras spielerische Qualität verzichten kann.

Dies ergibt nun das Problem, dass mit Sam Jarvis ein weiterer Supporter zur Verfügung steht. Er müsste nun entweder von einem Flex oder Frag Spieler von Mirage ersetzt werden oder auf die Flex Position wechseln. Diese Möglichkeit steht natürlich auch ‚Pojoman‘ und ‚Canadian‘ zur Auswahl. Wir spekulieren, dass ‚Pojoman‘ die Flex Rolle am besten ausüben kann und sind der Meinung, dass Troy Jaroslawski definitiv im Support bleiben sollte.

Übrig bleibt Davide ‚FoxA‘ Bucci von Oxygen Esports. Der 22-Jährige ist in der Regel als Fragger aktiv, kann aber auch als Flex Spieler eingesetzt werden. Wir bevorzugen ihn aufgrund des supportlastigen Line-Ups als Frag.

Mirage – Wer spielt was?

Für Mirage stehen die Wahrscheinlichkeiten, dass ein bis zwei Spieler in das kanadische World Cup Roster stoßen, nicht schlecht. Es fehlt mindestens ein Fragger. Außerdem ist die Flex Position noch fraglich, da wir mit einem zur Zeit als Coach aktiven Spieler und vor allem mit drei eigentlichen Supportern planen. Sollten diese Rollen durch jemanden von Mirage ausgeführt werden, dann bietet es sich natürlich an, diese Eins-zu-eins zu übernehmen.

In dem Fall wären Peter ‚Silent‘ Christie-Cnossen (1st Frag) und Alexandre ‚Quartz‘ Moranta (2nd Frag) die Alternativen für die zweite Frag Position neben ‚FoxA‘. Für die Rolle des Flex Spieles kommt dementsprechend Kyle ‚zilchy‘ Wrigglesworth (Flex) in Frage.

In der folgenden vollständigen Einteilung sowie Einschätzung des Spielerpools bezüglich der individuellen Wahrscheinlichkeiten gingen wir von der Theorie aus, dass alle Spieler von Mirage lediglich die Position für Kanada spielen würden, die sie für Mirage ausüben. Das bedeutet, dass gemäß jener Theorie Rob ‚Flynn‘ Flynn von uns eine niedrige Einsatz-Wahrscheinlichkeit erhält, obwohl er starke Leistungen zeigte, weil er von uns lediglich als Support Spieler betrachtet wird und diese Position nicht mehr verfügbar ist, da dort die Übermacht der kanadischen Superstars herrscht.

Wie die folgenden Wahrscheinlichkeiten zustande kamen, könnt ihr unter folgendem Beitrag nachlesen:

Rainbow Six: Die WM Teams in der Vorstellung

Der kanadische Spielerpool

Hohe Wahrscheinlichkeit

Troy ‚Canadian‘ Jaroslawski

  • geb.: 24. Juni 1996
  • aktuelles Team: Spacestation Gaming
  • ehemalige Teams: Team Orbit, Continuum, Evil Geniuses,

Davide ‚FoxA‘ Bucci

  • geb.: 12. Januar 1998
  • aktuelles Team: Oxygen Esports
  • ehemalige Teams: Most Wanted eSports, eXcellence Gaming, beastcoast, Cloud9, Team Reciprocity

Sam ‚Jarvis‘ Jarvis

  • aktuelles Team: Tempo Storm
  • ehemalige Teams: Most Wanted eSports, Continuum, FlipSid3 Tactics, SK Gaming, DarkZero Esports, Team SoloMid, Luminosity Gaming

Erhöhte Wahrscheinlichkeit

Owen ‚Pojoman‘ Mitura

  • aktuelles Team: Team SoloMid (Coach)
  • ehemalige Teams (Spieler): FlipSid3 Tactics, SK Gaming, DarkZero Esports, Team SoloMid
  • Ehemalige Teams (Coach): Excelerate Gaming

Peter ‚Silent‘ Christie-Cnossen (1st Frag)

Alexandre ‚Quartz‘ Moranta (2nd Frag)

Mittlere Wahrscheinlichkeit

  • Kyle ‚zilchy‘ Wrigglesworth (Flex)

Niedrige Wahrscheinlichkeit

  • Rob ‚Flynn‘ Flynn (Hard Support)
  • Chase ‚NotLoading‘ Neely (2nd Sup)

Unwahrscheinlich/ ausgeschlossen

  • Bryan ‚Bryan‘ Agema
  • Dave ‚Kuush‘ Brunelle
  • Tommy ‚Krusher‘ Samuel (retired)

Support Staff – Die kanadischen Optionen

Blicken wir auf den kanadischen Coaching Bereich, stellen wir fest, dass auch hier eine bescheidene Auswahl besteht. Neben dem ebenfalls als Spieler möglichen ‚Pojoman‘ gibt es lediglich einen Namen auf der höchsten kompetitiven Spielklasse – Louis ‚Helbee‘ Bureau. Der 27-Jährige ist derzeit Assistenz Coach bei der französischen Organisation Team Vitality, das in der European League antritt. Zuvor trainierte er fast zwei Jahre Team Secret.

Louis Helbee Bureau

  • geb.: 29. Mai 1993
  • aktuelles Team: Team Vitality (Assistenz Coach)
  • ehemalige Teams (Spieler): Flipsid3 Tactics, Vertical Gaming
  • ehemalige Teams (Coach): snko0en Knows Esports Gamin / i don’t know, Team Secret

Die Erfolgsaussichten – Zwischen den Stühlen?

Die Erfolgsaussichten des kanadischen Roster sind – je nachdem wie gut die T2/ T3 Spieler in das Line-Up integriert werden – gar nicht so wie die geringe Auswahl vermuten lässt. Allerdings ist auch deutlich zu erwähnen, dass die favorisierten Nationen in weiter Ferne liegen. Frankreich, die USA, Russland und Brasilien sind unerreichbar. Eine Ebene darunter gilt es das Team des Vereinigten Königreichs zu schlagen.

Es folgen Deutschland, die spekulierten Teams aus der Qualifikation Finnland und Schweden sowie die Roster von Australien, Japan, und Südkorea. Irgendwo dort zwischen ist auch Kanada anzusiedeln. Das Ziel wird ebenso wie für Deutschland und Finnland das Erreichen der letzten Acht sein.


Über Rainbow Six Siege

Wer nicht auf schnelles, hektisches und teils chaotisches Gameplay steht, ist im Taktik-Shooter Tom Clancy’s Rainbow Six Siege genau richtig. Entwickler Ubisoft Montreal und Publisher Ubisoft bieten auf dem PC, der PlayStation 4 und Xbox One einen sehr balancierten und sich stetig weiterentwickelnden E-Sport-Titel mit einzigartigen Mechaniken an, der jährlich mit dem großen „Six Invitational“ seinen Höhepunkt findet.

Anzeige