Der lang erwartete 23. September 2020 ist gekommen! Lang erwartet vor allem von vielen aktuellen und ebenfalls kommenden Rocket League Spielern. Denn in wenigen Minuten, genauer gesagt Punkt 17 Uhr, soll die bislang größte Umstellung in der Geschichte des Spiels von Psyonix stattfinden.

Anzeige

Nachdem bereits in der Nacht vom gestrigen Dienstag auf den heutigen Mittwoch die neue „erste“ Ranglistensaison gestartet ist, folgt am Nachmittag nun der weitaus größere Teil des umfangreichen Updates. Im Mittelpunkt steht dabei zweifelsohne die Änderung auf das Free-to-Play Modell. Ab 17 Uhr ist Rocket League nämlich kostenlos über den Epic Games Store verfügbar.

Keine Angst, liebe Steam-Spieler

Passend dazu ist bereits ab diesem Samstag ein Crossover-Event im Spiel mit Epic Games‘ Fortnite geplant. Alles zum Llama-Rama-Event findet ihr hier. Falls sich Spieler, die Rocket League bislang über Steam genutzt haben, Sorgen machen sollten, können wir diese an dieser Stelle zumindest teilweise nehmen.

Zwar wird Rocket League ab sofort tatsächlich nicht mehr über den Steam-Shop vertrieben, unterstützt werden sollen die Besitzer, die das Spiel bereits gekauft haben, aber weiterhin in vollem Umfang. Lediglich ein Epic Games Account ist nun verpflichtend zusätzlich erforderlich, auch wenn ihr über Steam spielt. Eine einmalige Verknüpfung reicht aus, damit im Anschluss wieder alles so funktioniert wie gewohnt.

Was, wann, wie, wo?

Wie eingangs bereits erklärt, soll das große Update mit diversen Neuerungen um 17 Uhr freigeschaltet werden. In der Hoffnung, dass die Server der F2P-Umstellung und dem damit einhergehenden Spieleransturm gewachsen sind, solltet ihr bereits in wenigen Minuten auf folgende neue Inhalte zugreifen können.

Anzeige

1. Die neuen Herausforderungen


/Update: 17:15 Uhr:

Offensichtlich sind die neuen Herausforderungen noch nicht im Spiel verfügbar. Wann diese kommen oder warum sie noch nicht freigeschaltet sind, ist bislang unklar. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Das System der Challenges beziehungsweise Herausforderungen wird mit dem großen Update komplett überarbeitet. So wird es künftig sowohl wöchentliche als auch saisonale Aufgaben geben, deren Abschluss mit unterschiedlichen Belohnungen einhergeht. Dazu gehören auch die Drops. Dabei handelt es sich um Behälter, die einer der hauptsächlichen Wege sind, künftig an Items und Skins zu kommen. Mehr Infos dazu gibt es hier:

Rocket League: Ausführlicher Blick auf die neuen Challenges

2. Die Ingame-Turniere

Turniere im Spiel sind doch nichts Neues? Falsch gedacht! Zwar etablierte Psyonix ein spielinternes Turniersystem tatsächlich bereits vor längerer Zeit, zufriedenstellend war das Feature für die allermeisten Spieler jedoch zu keinem Zeitpunkt. Keine Anreize, fehlende Funktionen für Organisatoren und viele weitere Punkte sorgten für einen „toten Punkt“ innerhalb des eigentlich aufstrebenden, ambitionierten und kompetitiven Titels.

Das erkannten nun auch die Verantwortlichen und strukturierten das System vollständig um, sodass künftig automatisch mehrmals pro Tag Turniere für Spieler aller Ligen veranstaltet und umfangreich belohnt werden. Wie genau das funktioniert, lest ihr hier:

Rocket League: Das Turniersystem wird komplett überarbeitet

Anzeige

3. Der neue Rocket Pass 1

Wie ebenfalls bereits kurz angerissen, wird im Zuge des Sommer-Updates die Zählung in Rocket League neu gestartet. So ist nicht nur die neue kompetitive Season wieder die „erste“, sondern auch der ab heute verfügbare Rocket Pass die neue „Nr. 1“. Welche Belohnungen euch dort erwarten haben wir euch ebenfalls bereits vorgestellt:

Rocket League: Alle Items aus dem Season 1 Rocket Pass

4. Last but not least: Free-to-Play

Natürlich die wesentlichste Änderung und offensichtlich, dennoch in dieser Aufzählung nicht unerwähnt zu lassen: Ab heute ist Rocket League kostenlos für alle spielbar. Wie sich das auf das Spiel auswirken wird, ist im Voraus schwer abzuschätzen. Die Einstiegshürde fällt jedenfalls weg. Bereits bei anderen kompetitiven Spielen wie beispielsweise Counter-Strike: Global Offensive konnte man beobachten, dass die Umstellung auf ein F2P-System die Spielerschaft deutlich vergrößern und die Relevanz noch einmal deutlich steigern kann.

Was das alles weiterhin für Spieler bedeutet, die das Spiel gekauft und schon viel gespielt haben und was auch Content Creator wissen sollten, lest ihr hier:

Schon im Sommer: Rocket League wird kostenlos!


Über Rocket League

Autos und Fußball? Eine Kombination, die eigentlich gar nicht schlecht werden kann. Nach diesem Motto hat Entwickler Psyonix einen Titel geschaffen, der das Motto „Easy to learn, hard to master“ zu 100 Prozent verinnerlicht hat. Als Nachfolger des Spiels „Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle-Cars“ (SARPBC), dem wohl längsten Spieletitel der Welt, hat es Rocket League in die Herzen der E-Sport Fans geschafft.

Seit dem 23. September 2020 ist der kompetitive Titel kostenlos für alle Spieler über den Epic Games Store verfügbar. Mit der Umstellung hat Rocket League nun den größten Umbruch seiner bisherigen Geschichte hinter sich gebracht und zahlreiche Mechaniken und Features hinzugefügt oder verändert.

Anzeige