Wir hatten ja bereits mehrfach kritisch über den anstehenden Release von Dying Light 2 Stay Human geschrieben (mehr dazu: Dying Light 2 Indizierung). Auch wenn die Freude auf den Nachfolger des beliebten Horror-Spiels noch so groß ist, die bereits gezeigten Szenen und der Fokus auf brutale Nahkämpfe legen die Vermutung nahe, dass es der Originalfassung ähnlich ergehen wird wie dem ersten Teil von Dying Light. Dieser wurde nach kurzer Zeit auf den Index gesetzt und verschwand aus den deutschen Läden.

So hatte Entwickler Techland schon früh erklärt, dass man dieses Mal genau schauen werde, wie die Möglichkeiten sind. Man wolle versuchen, das Spiel auch auf unserem heimischen Markt zu veröffentlichen. Wie genau das aussehen soll, das war bislang unklar. Nun deutet eine Mitteilung des etablierten Software-Händlers gamesonly.at darauf hin, dass es in Deutschland nur eine geschnittene Fassung von Dying Light 2 Stay Human geben wird.

UPDATE: Tatsächlich wurde nun von Techland bestätigt, dass Dying Light 2 nicht ungeschnitten in Deutschland erscheinen wird: Dying Light 2: Geschnittene deutsche Fassung bestätigt


Hier geht es zu unserem Dying Light 2 Test


Wird Dying Light 2 indiziert?

Neben der Zensur soll es wohl auch keine von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eingestufte Retail-Box-Version des Spiels geben. Diese Einstufung wäre allerdings notwendig, um den Titel so auf dem deutschen Markt offiziell vertreiben zu können. Sollte das Siegel fehlen, dürfte das Spiel nur an Erwachsene verkauft werden, außerdem würde es den Absatz deutlich einschränken. Dies möchte Techland offensichtlich vermeiden und hat wohl eine spezielle, zensierte Version fertiggestellt, die hierzulande vertrieben werden kann.

Wie man nun zu Brutalität in Spielen steht, bleibt jedem selbst überlassen. Diese Zensur dürfte aber zumindest eine einschneidende Veränderung für die Immersion des Spiels bedeuten. Die Brutalität der Kämpfe mit den Infizierten ist immerhin ein großer Bestandteil des Spiels. So gehörten realistische Gewaltdarstellungen auch zum ersten Dying Light Teil. Dies sorgte beispielsweise auch bei der neuen Switch Version zu einem eingeschränkten Vertrieb.

Wohl nur geschnittene Version

Wie gamesonly.at berichtet, soll es in der kommenden Woche ein Statement von Techland geben, in dem erklärt wird, dass Dying Light 2 nicht ungeschnitten in Deutschland erscheinen wird. Auch soll dann die geschnittene Version von Stay Human vorgestellt werden. Diese Informationen stammen aktuell nur von gamesonly.at, die allerdings auf den Vertrieb von ungeschnittenen Fassungen spezialisiert sind. Auch wenn bis jetzt noch keine offizielle Stellungnahme zu einer Dying Light 2 Cut-Version seitens Techland bekannt ist, ist die Meldung des Händlers durchaus realistisch, sogar wahrscheinlich.

Dies wäre natürlich ein erneuter herber Schlag. Eigentlich hatte man schon mit der Dying Light Switch-Version versucht, aus der Indizierung herauszukommen. Es hieß sogar, dass aktuell ein Verfahren eingeleitet worden wäre, um die Indizierung aufzuheben. Techland selbst gab an, mit den entsprechenden Behörden im direkten Austausch zu stehen. Offensichtlich hat man hier wohl keine Einigung finden können, Dying Light 2 Uncut in Deutschland zu veröffentlichen.

Dying Light 2 Uncut

Natürlich können erwachsene Spieler sich immer noch eine ungeschnittene Version von Dying Light 2 aus dem EU-Ausland importieren. Hier bietet sich dann die österreichische AT PEGI Version an. Hier bleibt dann aber vor allem zu hoffen, dass diese auch die deutsche Sprachausgabe beinhalten wird.

Dying Light 2 Test:

Dying Light 2 Test: Gewagter Genre-Mix, geht die Formel auf?


500 Stunden? Die Dying Light 2 Spielzeit erklärt:

Dying Light 2: Techland entschärft Sorge um Spielzeit


Mehr Dying Light 2 News:

Dying Light