Wie angekündigt lässt euch Entwickler Expansive Worlds nun in der Jagdsim theHunter auch mal zur Ruhe kommen. Mit dem Update 1.33 (PC) gibt es das neue Jägeranwesen „Spring Creek Manor“ – dort könnt ihr eure eigene Trophäensammlung gebührend in der Trophy Lodge bewundern, aber auch bewundern lassen.

Auf verschiedenen Sockeln und Wandplatten können Jäger nun alle nach dem Update geschossenen Tiere in unterschiedlichen Posen ausstellen. Um dorthin zu gelangen klickt man einfach auf den Trophy Lodge Button im linken Navigationsmenü. Dort kann eine neue Lodge angelegt, besucht oder editiert werden. Zum Erstellen einer Lodge muss man allerdings im Besitz des neuen Trophy Lodge DLC sein. Immerhin: Besucht werden können Lodges auch ohne Zusatzpaket. Spieler können so also die Trophäen ihrer Freunde online bestaunen.

Außerdem haben virtuelle Jäger ohne DLC ebenfalls Zugriff auf das neue Menü zum Präparieren im Spiel. Geschossene Tier können beim Ernten/Sammeln präpariert werden. Dafür fallen, entsprechend der Größe, Kosten an. Nur präparierte Tiere können in der Trophy Lodge ausgestellt werden. Sollte vor Ort im Wald mal das nötige Kleingeld fehlen. dafür gibt es eine Art Warteslot – hier kann das Tier vorerst abgelegt werden um es später zu präparieren. Das Tier verbleibt dort allerdings nur solange, bis eine weitere Beute geerntet wird.

Hier könnt ihr Trophy Lodge Spring Creek Manor kaufen:

Update 1.34

Mit neuem Content holen sich Entwickler meist auch gleich ein paar neue Bugs ins Spiel. So hat auch das neue Trophy Lodge Update von theHunter mit der Version 1.34 nur einen Tag nach Release einen Fix verpasst bekommen.

Mehr dazu:

theHunter: COTW – Bald könnt ihr Trophäen sammeln

Neues Waffenpaket für theHunter „Call of the Wild“

theHunter DLC – Parque Fernando schickt euch nach Südamerika

theHunter DLC „Duck and Cover“ lässt euch Enten jagen

Vurhonga Savanna (DLC): Neuer Jagdspaß für theHunter

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: